Schönebürg und Altheim/Schemmerberg feiern Kantersiege

Lesedauer: 5 Min
 Die Titelaspiranten Schemmerhofen und Achstetten mussten am Ende noch um ihre Erfolge bangen.
Die Titelaspiranten Schemmerhofen und Achstetten mussten am Ende noch um ihre Erfolge bangen. (Foto: Colourbox)
ab und August Braun

Der SV Schemmerhofen hat die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga A II verteidigt, kam bei seinem Sieg gegen die Mettenberg aber noch arg in Bedrängnis. Derweil gewann Achstetten glücklich gegen Burgrieden. Wain und die SGM Laupertshausen/Maselheim kassieren in ihren Heimspielen jeweils sechs Tore. Die SF Bronnen gewinnen überraschend beim FC Wacker Biberach.

SV Mietingen II – SGM Attenweiler/Oggelsbeuren 2:0 (0:0). Im ersten Spielabschnitt erspielte sich keine Mannschaft eine echte Torchance. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste zunächst eine Großchance, die aber vergeben wurde. Besser machten es die Platzherren, die praktisch im Gegenzug durch Lukas Sulzer in der 50. Minute in Führung gehen konnten. Danach versuchte die SGM, das Spiel zu drehen, ließ aber alle Tormöglichkeiten liegen. Ein Konter in der 82. Minute, vollendet von Björn Demuth, brachte mit dem 2:0 die endgültige Entscheidung.

SGM Laupertshausen/Maselheim – SG Altheim/Schemmerberg 1:6 (1:3). Nur zehn Minuten lang konnten die Gastgeber den überlegenen Gästen Paroli bieten. Danach bestrafte die SG Altheim/Schemmerberg die Fehler in der Abwehr der Platzherren konsequent und kam zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Tore: 0:1, 1:4 Daniel Missel (14., 55.), 1:1 Christian Jörg (15./FE), 1:2 Radu Armencea (22.), 1:3, 1:6 Daniel Bareth (36., 87.), 1:5 Christian Weimer (60.). Res.: 2:7.

SV Schemmerhofen – SG Mettenberg 5:3 (3:0). In der ersten Halbzeit war der SVS stärker und münzte kaltschnäuzig seine Möglichkeiten in Tore um. Aber auch die Gäste hatten Möglichkeiten. Im zweiten Durchgang war die SG Mettenberg klar besser und kam noch auf 4:3 heran. Erst ein Kontertor in der 90. Minute brachte die endgültige Entscheidung zugunsten der Heimelf. Tore: 1:0, 4:0 Kim Joel Lück (21., 32.), 2:0, 3:0 Kim Zell (25., 32.), 4:1, 4:2, 4:3 Tobias Guggenmoser (60., 75., 80./FE), 5:3 Thomas Graf (90.).

FC Wacker Biberach – SF Bronnen 2:3 (2:1). Der FC Wacker war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und hatte Chancen in Hülle und Fülle. Die Chancenauswertung ließ jedoch zu wünschen übrig. Besser machten es die Gäste aus Bronnen, die aus ihren drei Möglichkeiten drei Tore machten. Tore: 1:0 Ercan Tekin (4.), 1:1 Stephan Schrepler (14.), 2:1 Michael Werner (38.), 2:2 Tobias Glass (60.), 2:3 Heiko Klaus (82.). Res.: 0:1.

TSV Wain – SC Schönebürg 0:6 (0:4). Die Heimelf kam nie ins Spiel. Die Gäste aus Schönebürg waren in allen Belangen die bessere Mannschaft und gingen als hochverdienter Sieger vom Platz. Tore: 0:1 Philipp Staible (4.), 0:2 Markus Schmid (14.), 0:3 Roland Ried (28.), 0:4 Philipp Auer (43.), 0:5 Christoph Rauß (58.), 0:6 Daniel Hagel (72.). Res.: 0:3.

SV Äpfingen – SV Alberweiler 1:2 (0:2). In den ersten 45 Minuten waren die Gäste effektiver und führten verdient mit 2:0. Die Heimelf gab zwar in der zweiten Halbzeit nicht auf, jedoch kam der Anschlusstreffer (85.) zu spät. Tore: 0:1, 0:2 Timo Bailer (15., 27.), 1:2 Manuel Schneider (85.). Res.: 1:0.

TSG Achstetten – SV Burgrieden 2:1 (2:1). In der ersten Halbzeit war die TSG die spielerisch bessere Mannschaft und ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang hatten zunächst beide Teams ihre Möglichkeiten. In der Schlussphase der Partie hatten die Gäste Chancen wie am Fließband und die Abwehr der Platzherren war längst nicht mehr Herr der Lage. Am Ende stand ein äußerst schmeichelhafter Sieg der TSG Achstetten. Tore: 0:1 Robyn Kröner (20.), 1:1, 2:1 Daniel Krug (22., 37.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen