Schönebürg trifft auf Schwergewicht

Lesedauer: 4 Min

 Die SGM Warthausen/Birkenhard (hier Leonard Gashi) tritt in Schönebürg an.
Die SGM Warthausen/Birkenhard (hier Leonard Gashi) tritt in Schönebürg an. (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

Erneut hat das Spitzentrio der Fußball-Kreisliga A II am kommenden Spieltag lösbare Aufgaben zu bewältigen. Wacker Biberach und die SF Bronnen wollen in ihren Heimspielen den Anschluss an die ersten drei der Tabelle wahren. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Tabellenführer SV Burgrieden hat den SV Äpfingen zu Gast. Die Gastmannschaft riss in dieser Saison bisher noch keine Bäume aus, wie auch das 0:0 gegen Mietingen II am vergangenen Spieltag erneut zeigte. Auf der anderen Seite tat sich Burgrieden ebenso bei Laupertshausen/Maselheim nicht ganz leicht, um am Ende doch mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Jedes Spiel muss zunächst gespielt werden und fängt bei 0:0 an. Schon deshalb ist immer wieder eine Überraschung möglich.

Der SC Schönebürg überraschte durch einen 4:0-Sieg beim SV Schemmerhofen und scheint sein Anfangstief überwunden zu haben. Mit der SGM Warthausen/Birkenhard tritt aber nun ein Schwergewicht in Schönebürg an. Keine leichte Aufgabe für beide Teams. Ein Remis oder ein Arbeitssieg für die SGM ist die wahrscheinlichste Variante.

Zum SV Mietingen II reist der SV Alberweiler. Der Bezirksliga-Absteiger macht in der Kreisliga A eine gute Figur und dürfte auch in Mietingen kaum zu stoppen sein. Der SVM II wehrt sich in jedem Spiel tapfer und kommt dadurch auch immer wieder zu dem einen oder anderen Punkt. Aber ob dies gegen den SVA über 90 Minuten ausreichen wird?

Der FC Wacker Biberach, der den SV Schemmerhofen zu Gast hat, kämpft um den Anschluss zum Spitzentrio. Deshalb darf Wacker kein Punkt durch die Lappen gehen. Schemmerhofen hat seine Form im neuen Spieljahr noch nicht gefunden. Die Niederlage gegen Schönebürg überraschte auch in ihrer Höhe.

SGM muss sich was einfallen lassen

Den Anschluss nicht verlieren, dies gilt auch für die SF Bronnen, die Heimrecht gegen die SGM Laupertshausen/Maselheim haben. Die Sportfreunde versuchen sich nach oben zu hieven, haben aber auch schon ein paar Punkte liegen gelassen. Die SGM steht, wenn auch nicht abgeschlagen, auf dem letzten Tabellenplatz, und muss sich langsam etwas einfallen lassen. Das Auswärtsspiel in Bronnen ist für die SGM wieder eine ganz schwere Aufgabe.

Zu oft steht die SG Mettenberg nach dem Spiel ohne Lohn da. Deshalb hat Mettenberg auch erst drei Punkte und ist Tabellenvorletzter. Das Heimspiel gegen den SV Sulmetingen II wird ein wichtiges Spiel werden. Auch die Gäste rechnen sich in dieser Partie wieder etwas aus. Kampfbetont dürfte die Begegnung in Mettenberg auf jeden Fall werden.

Aufsteiger SGM Altheim/Schemmerberg empfängt den Absteiger TSV Wain. Vor dem Spiel in Schemmerberg spricht einiges für den Aufsteiger. Wain tut sich sehr schwer, in der Kreisliga A Fuß zu fassen. Da ist die SGM schon besser im Geschehen drin, auch wenn immer wieder Punkte mangels Erfahrung flöten gehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen