Sabine Hofheinz ist neue Vorsitzende

Lesedauer: 2 Min
Der Chorvorstand: (v. l.) Irmgard Rueß (Stimmführerin Alt), Georg Kleiß (stellvertretender Vorsitzender, Stimmführer Bass), Sabi
Der Chorvorstand: (v. l.) Irmgard Rueß (Stimmführerin Alt), Georg Kleiß (stellvertretender Vorsitzender, Stimmführer Bass), Sabine Hofheinz (Vorsitzende), Rudolf Ehmann (Öffentlichkeitsarbeit, Stimmführer Tenor), Rita Schneider (Notenwartin), Monik (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Bei den im vierjährigen Turnus abgehaltenen Vorstandswahlen des katholischen Kirchenchors Biberach ist Sabine Hofheinz einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Irmgard Ruess hatte das Amts nach zwölfjähriger Tätigkeit aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt.

Kassierer Peter Jehle präsentierte bei der Versammlung im Martinskeller einen befriedigenden Kassenbericht. Wie viele andere Vereine, ist auch der Kirchenchor auf neue Mitglieder für alle Stimmen angewiesen, um den Fortbestand zu sichern. In diesem Jahr wird an Ostern die Missa brevis in C, auch Piccolomini-Messe genannt, von Wolfgang Amadeus Mozart gesungen. Die Orchestermessen sind am Sonntag, 1. April, 11 Uhr, in der Stadtpfarrkirche St. Martin und am Ostermontag auf dem Mittelberg in der Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit um 9.30 Uhr.

Neue Sänger aller vier Stimmlagen sind immer freitags ab 20 Uhr im Sennhofsaal willkommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen