Rottalderby endet mit einem Remis

Lesedauer: 5 Min
 Der SV Burgrieden ist in der Fußball-Kreisliga A II im Rottalderby über ein 1:1 nicht hinausgekommen.
Der SV Burgrieden ist in der Fußball-Kreisliga A II im Rottalderby über ein 1:1 nicht hinausgekommen. (Foto: colourbox.com)
ab

Der SV Burgrieden ist in der Fußball-Kreisliga A II im Rottalderby über ein 1:1 nicht hinausgekommen. Auch das Gemeindederby zwischen der SGM Schemmerhofen/Ingerkingen und der SGM Alberweiler/Aßmannshardt endet mit einem 1:1-Unentschieden. Die TSG Achstetten und der SC Schönebürg spielten ebenfalls 1:1.

SGM Schemmerhofen/Ingerkingen – SGM Alberweiler/Aßmannshardt 1:1 (0:0). Die Gäste waren über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft, machten aber aus ihren Möglichkeiten keine Tore. So konnte die Heimelf sogar in der 60. Minute durch Marcel Link in Führung gehen. Ein Foulelfmeter, getreten von SGM-Spieler Robin Mohr, brachte in der 83. Minute den mehr als verdienten 1:1-Ausgleich. Bes. Vork.: Gelb-Rot für Raphael Schnell (84./SGM Schemmerhofen/Ingerkingen). Res.: 6:0.

SV Burgrieden – SF Bronnen 1:1 (0:1). In einem heiß umkämpften Rottalderby mit insgesamt zwölf Gelben Karten – je sechs auf beiden Seiten – gab es am Ende ein leistungsgerechtes Remis. Bronnen war im ersten Durchgang wacher und ging bereits in der dritten Minute durch Joschka Bauer mit 1:0 in Führung. Burgrieden tat im zweiten Durchgang mehr und das Gästeteam beschränkte sich auf die Verteidigung. Der 1:1-Ausgleich fiel durch einen Foulelfmeter in der 68. Minute, getreten von SVB-Spieler Maximilian Locherer. Res.: 6:0.

TSV Wain – SGM Attenweiler/Oggelsbeuren 0:3 (0:0). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang waren die Gäste dann deutlich besser und sorgten mit einem Doppelschlag in der 66. und 68. Minute für eine gewisse Vorentscheidung. Tore: 0:1, 0:2 Lukas Weller (66., 68.), 0:3 Achim Traub (78.).

TSG Achstetten – SC Schönebürg 1:1 (0:0). Etwas mehr Tempo hatte die TSG in der ersten Halbzeit zu bieten, Tore fielen allerdings keine. In der 54. Minute verschoss die Heimelf einen Foulelfmeter. Fünf Minuten später sorgte aber TSG-Spieler Benjamin Speidel für die 1:0-Führung. Wer dachte, diese Führung würde etwas mehr Ruhe ins Achstetter Spiel bringen, sah sich getäuscht. Der Ausgleich für den SCS besorgte Simon Ruf in der 74. Minute. Die TSG Achstetten konnte am Ende noch froh sein, dass sie den einen Punkt über die Ziellinie brachte.

SGM Laupertshausen/Maselheim – SV Sulmetingen II 1:2 (0:1). In einem schwachen Kreisliga-A-Spiel stellten sich die Zuschauer bereits auf ein 1:1 ein. Aber dem Gästeteam gelang in der 87. Minute noch etwas glücklich der Siegtreffer. Tore. 0:1 Michael Heine (17.), 1:1 Daniel Reh (50.), 1:2 Tobias Wilhelm (87.).

SG Mettenberg – SG Altheim/Schemmerberg 0:1 (0:1). Die Gäste waren die bessere Mannschaft und konnten in der 30. Minute durch Daniel Missel das Tor des Tages erzielen. Altheim/Schemmerberg hätte in der Folgezeit die Partie schon längst für sich entscheiden müssen. Deshalb blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. Res.: 2:3.

SV Äpfingen – SV Mietingen II 4:2 (2:1). In der ersten Halbzeit leisteten sich die Gäste viele Fehlpässe, die die Heimelf konsequent ausnutzte. Aber der SV Mietingen II gab nie auf und kam auf 3:2 heran. Erst in der Schlussminute konnte der SVÄ mit dem 4:2 alles klarmachen. Tore: 1:0 Martin Steiner (13.), 1:1 Raphael Demuth (20.), 2:1 Julian Fischbach (28.), 3:1 Manuel Schneider (64.), 3:2 Klaus Städele (75.), 4:2 Florian Steiner (90.).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen