Regionenliga VI: Derby steigt zum Saisonstart in Alberweiler

Lesedauer: 9 Min
Der SV Reinstetten (links Miriam Rapp) gastiert zum Saisonauftakt beim SV Alberweiler II. Der FC Bellamont (am Ball Mara Eschbac
Der SV Reinstetten (links Miriam Rapp) gastiert zum Saisonauftakt beim SV Alberweiler II. Der FC Bellamont (am Ball Mara Eschbach) hat den TSV Tettnang II zu Gast. (Foto: Archiv: Peter Herle)
Sportredakteur

Fußball-Regionenliga VI Frauen – Namen & Zahlen

SV Alberweiler II

Zugänge: Aileen Rölle (zuletzt 2015/16 SV Bad Buchau), Marlene Hiller (FC Horgau), Marina Dobler, Sina Romer, Yvonne Hagmeier, Aurelie Ouvrard, Lara Mohr, Elodie Ouvrard, Fabienne Ouvrard, Dea Gashi (alle eigene Jugend). Abgänge: Hannah Kling (Laufbahn beendet), Silvana Mohr (Laufbahn beendet), Patricia Stvoric (pausiert), Dragana Rodic (SV Reinstetten). Trainer: Hans-Peter Aßfalg, Edith Grab, Joachim Graf (alle neu für Ulli Unterweger und Ralf Scheffold). Vorjahresplatzierung: 4. Saisonziel: Platz 1 bis 5. Meisterschaftsfavorit: SGM Haslach/Wangen.

FC Bellamont

Zugänge: Lena Zwerger, Maria Reischle (beide eigene Jugend). Abgänge: Sonja Waibel, Verena Miller, Sabrina Krattenmacher (haben alle aufgehört), Elena Ries (Auslandsaufenthalt). Trainer: Franz Krug/Markus Denzel/Felix Mezger (zuvor Stefan Brauchle/Thomas Merk/Franz Krug). Vorjahresplatzierung: 3. Saisonziel: Platz 1 bis 4. Meisterschaftsfavorit: TSB Ravensburg.

SV Burgrieden

Zugänge: Keine. Abgänge: Julia Rehme, Johanna Linder (beide Karriereende). Trainer: Guido Knopf (wie bisher)/Julia Rehme, Joachim Linder (beide neu). Vorjahresplatzierung: Aufsteiger aus der Bezirksliga Riß. Saisonziel: Vordere Tabellenhälfte. Meisterschaftsfavorit: TSB Ravensburg.

SV Reinstetten

Zugänge: Dragana Rodic (SV Alberweiler), Annika Schoch (SV Alberweiler/Winter 2018). Abgänge: Keine. Trainer: Erich Kraus (neu für Andreas Schmidberger). Vorjahresplatzierung: 7. Saisonziel: Erste Tabellenhälfte. Meisterschaftsfavorit: FC Bellamont.

Vier Mannschaften vertreten den Bezirk Riß in der kommenden Saison in der Frauenfußball-Regionenliga VI. Dies ist eine mehr als in der vergangenen Spielzeit. Am Sonntag steht für den FC Bellamont, den SV Alberweiler II, den SV Reinstetten und den Aufsteiger SV Burgrieden der erste Spieltag auf dem Programm.

FC Bellamont: Mit einem Heimspiel beginnt für den FC Bellamont die neue Spielzeit. Zu Gast wird der Fünfte der Vorsaison, der TSV Tettnang II sein (Sonntag, 11 Uhr). „Die Vorbereitung ist gut gelaufen. Die Trainingsbeteiligung war trotz Urlaubszeit recht hoch. Auch die Vorbereitungsspiele waren recht erfolgreich“, sagt FCB-Abteilungsleiterin Marina Mohr. Die 4:7-Niederlage in Runde eins des WFV-Pokals gegen Landesligist Eglofs am vergangenen Wochenende dürfe man nicht zu hoch hängen. „Das Pokalspiel war Teil der Vorbereitung. Das Ergebnis ist dennoch etwas zu hoch ausgefallen“, so Marina Mohr. „Wir haben zu viele individuelle Fehler gemacht. Die gilt es mit Blick auf den Saisonstart abzustellen.“

Nach Rang drei in der vergangenen Spielzeit gibt der FCB das Saisonziel Platz eins bis vier aus. Mit Sonja Waibel, Verena Miller und Sabrina Krattenmacher stehen drei etablierte Spielerinnen nicht mehr zur Verfügung, hinzu kommt Elena Ries (Auslandsaufenthalt). „Außerdem ist das Trainerteam neu. Das muss sich alles erst mal einspielen“, sagt Marina Mohr. „Dennoch traue ich der Mannschaft zu, um den Aufstieg mitzuspielen.“ Als Topfavorit sieht sie den Landesliga-Absteiger TSB Ravensburg an, auch weil sich dieser unter anderem mit der Torschützenkönigin der vergangenen Regionenliga-Spielzeit, Tamara Saric (38 Treffer), verstärkt hat. „Es wird auf jeden Fall eine interessante Saison“, so die FCB-Abteilungsleiterin. Mit Maria Reischle und Lena Zwerger gab es bei Bellamont zwei Zugänge im Sommer aus der eigenen Jugend. Reischle wird im Auftaktspiel ihr Ligadebüt im Tor feiern, da Stammkeeperin Franziska Renz verletzt ist. Lena Zwerger wird hingegen noch ein bis zwei Wochen wegen einer Verletzung fehlen.

SV Alberweiler II: In der Vorsaison verpasste der SV Alberweiler II in der Aufstiegsrelegation den Sprung nach oben. Für diese hatte sich der SVA II als Tabellenvierter qualifiziert. Vor dem Start der neuen Runde gibt man sich trotz der Zielsetzung Platz eins bis fünf zurückhaltend. „Wir haben so viele Zugänge bekommen“, sagt Joachim Graf, der mit Hans-Peter Aßfalg und Edith Grab das neue Trainertrio des SVA II bildet. Graf bringt langjährige Erfahrung aus dem Jugendbereich des SVA mit, Grab führte unter anderem die Frauen des SV Granheim in die Verbandsliga, Aßfalg trainierte zuletzt mehrere Spielzeiten die Männer des SV Unterstadion.

Die Zugänge hätten sich in der Vorbereitung gut gemacht. Zehn Spielerinnen sind neu im Kader von Alberweiler II, acht davon kommen aus der eigenen Jugend. „Von den Jugendspielerinnen hat jede das Potenzial, Stammspielerin zu werden, alle brauchen aber Zeit sich zu entwickeln“, so Graf. Die Abgänge Hannah Kling, Silvana Mohr, Patricia Stvoric und Dragana Rodic zu ersetzen – alle waren Stammspielerinnen – werde schwer. „Aber das bekommen wir schon hin“, ist Graf optimistisch. „Alle sind heiß darauf, dass es endlich losgeht.“

Zum Saisonauftakt bekommt es Alberweiler II zu Hause im Derby mit dem SV Reinstetten zu tun (Sonntag, 11 Uhr). Beide Teams trafen in der neuen Spielzeit schon im Bezirkspokal aufeinander. Am vergangenen Wochenende setzte sich der SVA II in Runde eins mit 3:0 durch. „Diesmal erwarte ich ein engeres Spiel. Es wird eine interessante Partie“, sagt Joachim Graf. Nach dem Derby heißen die nächsten Gegner SGM Haslach/Wangen und TSV Tettnang II. „Das ist kein leichtes Auftaktprogramm“, so Joachim Graf. „Danach werden wir sehen, wo die Reise hingeht.“

SV Reinstetten: Mit Erich Kraus als neuem Trainer geht der SV Reinstetten die neue Saison an. Für den 51-Jährigen ist es die erste Station im Frauenbereich. Zuletzt war er noch beim Männer-Bezirksligisten SV Baltringen tätig. „Ich wollte einfach mal was anderes machen. Als dann die Anfrage vom SV Reinstetten kam, habe ich zugesagt“, sagt Erich Kraus. „Es ist schon eine Umstellung. Männerfußball ist mehr auf Athletik ausgelegt. Bei den Frauen steht das spielerische Element im Vordergrund.“ Seine Mannschaft sieht er gut vorbereitet für die Saison. „Alle haben im Training sehr gut mitgezogen“, so Erich Kraus, der mit Reinstetten einen Platz in der ersten Tabellenhälfte anpeilt. „Das Potenzial dafür hat die Mannschaft“, sagt der 51-Jährige. Personell hat sich beim SVR im Vergleich zur Vorsaison, die der Club als Tabellensiebter abschloss, wenig getan. Dragana Rodic (kam vom SV Alberweiler) ist der einzige Zugang im Sommer gewesen. Abgänge gab es keine.

Zum Start trifft der SVR auswärts im Derby auf den SV Alberweiler II (Sonntag, 11 Uhr), gegen den die Reinstetterinnen noch in Runde eins des Bezirkspokals mit 0:3 verloren hatten. „Diesmal müssen wir uns anders präsentieren. Ich bin mir auch sicher, dass die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen wird. Die Pokalniederlage ist Motivation genug“, so Erich Kraus, für den der SVA II in der Favoritenrolle ist.

SV Burgrieden: Die Vorfreude auf den Saisonstart ist groß beim SV Burgrieden, der nach vier Jahren in der Bezirksliga im Juni als Meister den Aufstieg in die Regionenliga perfekt gemacht hatte. Dort war der Club zuletzt in der Spielzeit 2013/14 vertreten. Aus der Mannschaft von damals sind nur noch wenige dabei. In der Vorsaison hatte der SVB viele Spielerinnen aus der eigenen Jugend hinzubekommen, die nun den Kern des Teams bilden. Dennoch stimmt laut Julia Rehme die Mischung zwischen jungen und erfahreneren Spielerinnen wie Madeleine Sassmann. Rehme hat wie Johanna Linder im Sommer ihre Karriere beendet und gehört nun dem neu zusammengestellten Trainerteam an. Dieses komplettieren Joachim Linder und Meistercoach Guido Knopf. „Die Vorbereitung war kurz aber gut. Alle sind körperlich gut drauf und erwartungsfroh, dass es endlich losgeht“, sagt Julia Rehme. Ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte soll am Ende herauskommen.

Am ersten Spieltag empfängt der SV Burgrieden die SGM Meckenbeuren/Brochenzell/Kehlen (Sonntag, 11 Uhr). „Der Gegner ist uns unbekannt. Die SGM ist Aufsteiger wie wir. Da zählt nur ein Sieg“, so Julia Rehme. „Wir wollen gut in die Saison starten.“ Die Generalprobe in Runde eins des Bezirkspokals verlief erfolgreich, der SVB bezwang Reinstetten II mit 7:0.

Fußball-Regionenliga VI Frauen – Namen & Zahlen

SV Alberweiler II

Zugänge: Aileen Rölle (zuletzt 2015/16 SV Bad Buchau), Marlene Hiller (FC Horgau), Marina Dobler, Sina Romer, Yvonne Hagmeier, Aurelie Ouvrard, Lara Mohr, Elodie Ouvrard, Fabienne Ouvrard, Dea Gashi (alle eigene Jugend). Abgänge: Hannah Kling (Laufbahn beendet), Silvana Mohr (Laufbahn beendet), Patricia Stvoric (pausiert), Dragana Rodic (SV Reinstetten). Trainer: Hans-Peter Aßfalg, Edith Grab, Joachim Graf (alle neu für Ulli Unterweger und Ralf Scheffold). Vorjahresplatzierung: 4. Saisonziel: Platz 1 bis 5. Meisterschaftsfavorit: SGM Haslach/Wangen.

FC Bellamont

Zugänge: Lena Zwerger, Maria Reischle (beide eigene Jugend). Abgänge: Sonja Waibel, Verena Miller, Sabrina Krattenmacher (haben alle aufgehört), Elena Ries (Auslandsaufenthalt). Trainer: Franz Krug/Markus Denzel/Felix Mezger (zuvor Stefan Brauchle/Thomas Merk/Franz Krug). Vorjahresplatzierung: 3. Saisonziel: Platz 1 bis 4. Meisterschaftsfavorit: TSB Ravensburg.

SV Burgrieden

Zugänge: Keine. Abgänge: Julia Rehme, Johanna Linder (beide Karriereende). Trainer: Guido Knopf (wie bisher)/Julia Rehme, Joachim Linder (beide neu). Vorjahresplatzierung: Aufsteiger aus der Bezirksliga Riß. Saisonziel: Vordere Tabellenhälfte. Meisterschaftsfavorit: TSB Ravensburg.

SV Reinstetten

Zugänge: Dragana Rodic (SV Alberweiler), Annika Schoch (SV Alberweiler/Winter 2018). Abgänge: Keine. Trainer: Erich Kraus (neu für Andreas Schmidberger). Vorjahresplatzierung: 7. Saisonziel: Erste Tabellenhälfte. Meisterschaftsfavorit: FC Bellamont.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen