Radtreff-Trio meistert Challenge Roth

Lesedauer: 2 Min

Sandra Baumann, Fred Fetscher und Stefan Fischbach vom Radtreff Biberach haben sich erfolgreich der Herausforderung beim weltwe
Sandra Baumann, Fred Fetscher und Stefan Fischbach vom Radtreff Biberach haben sich erfolgreich der Herausforderung beim weltweit größten Langdistanz-Triathlon, der Challenge Roth, gestellt. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Sandra Baumann, Fred Fetscher und Stefan Fischbach vom Radtreff Biberach haben sich erfolgreich der Herausforderung beim weltweit größten Langdistanz-Triathlon, der Challenge Roth, gestellt. Nach 3,8 Kilometer Schwimmen im Main-Donau-Kanal, 180 Kilometer Radfahren und einem Marathon (42,195 Kilometer) kamen alle drei völlig erschöpft, aber sehr glücklich im Ziel an und durften dort ein Trikot und eine Medaille in Empfang nehmen.

In Roth gingen mehr als 4500 Teilnehmer aus 76 Nationen auf die Ironman-Distanz. Auf Platz 175 bei den Frauen beendete Sandra Baumann in der Zeit von 12:11:14 Stunden den Wettkampf. Stefan Fischbach benötigte als 1594. 12:08:54 Stunden. Schnellster vom Radtreff Biberach war Fred Fetscher (11:04:01 Stunden), der Platz 894 in der Gesamtwertung belegte.

„So eine Leistung ist nur mit einem unbändigen Willen und viel Vorbereitungstraining möglich“, bilanzierte Stefan Fischbach. Sandra Baumann und Fred Fetscher sind immer noch beeindruckt von der Stimmung an der Strecke und im Ziel. „Wahnsinn, wie hier die Leute aus der Region hinter der Veranstaltung stehen und begeistert das Event mittragen.“ Rund 260 000 Zuschauer verfolgten die Challenge Roth entlang der Strecke. 7500 ehrenamtliche Helfer waren auf den Beinen und erleichterten den Athleten mit ihrem Einsatz, die Strapazen zu überstehen.

Einig waren sich die drei Biberacher am Ende, dass es nicht ihr letzter Start bei der Challenge Roth gewesen ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen