Premierenerfolg für Maria Popov in Wangen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Nachwuchsfechterin Maria Popov (U14) von der TG Biberach hat bei der 41. Auflage des Stefan-Pokals in Wangen den Wettbewerb in ihren Altersklasse gewonnen. Im Finale bezwang sie Lara Kast aus Neu-Ulm klar mit 10:0. Es war der erste Turniersieg für Popov, die überhaupt zum ersten Mal einen Podestplatz erreichte.

Bei dem Ranglistenturnier in Wangen waren unter den mehr als 50 Teilnehmern insgesamt sieben Biberacher Fechter in verschiedenen Altersklassen am Start. Die jüngsten waren Samuel Guglielmi und Flavio Musto (beide U10), die die Plätze neun und zehn erreichten. Luc Teifke (U11) erfocht Rang acht. Floriane Karnath (U12) wurde Fünfte. Die beiden A-Jugendlichen Theo Fuchs und David Schneider traten in der U17 gegen 16 überwiegend deutlich ältere Gegner an. Nach überstandener Vorrunde belegte Fuchs am Ende Rang fünf, Schneider wurde Sechster.

Sibylle und Charlotte Ding waren bei den Baden-Nord-Württembergischen A-Jugend-Degenmeisterschaften in Heidenheim am Start und belegten den siebten beziehungsweise achten Platz unter den 33 Teilnehmerinnen. Sibylle Ding gewann in der Vorrunde vier von sechs Gefechten, Charlotte Ding drei von fünf. In der folgenden Direktausscheidung setzten sich beide deutlich durch. Sibylle Ding mit 15:6 gegen Bonnie Bölz (Crailsheim) und Charlotte Ding mit 15:5 gegen Marie Rank (Pforzheim). In der Runde der letzten 16 zeigten sich beide nervenstark. Charlotte Ding siegte gegen die Mannheimerin Pia Hösel (15:8). Sibylle Ding holte einen zwischenzeitlichen Vier-Punkte-Rückstand gegen die Böblingerin Raphaelia Koiou auf und setzte dann beim Stand von 14:14 den Siegtreffer. Im Kampf um die Medaillen kämpften sie tapfer, aber letztlich erfolglos und schieden als Siebte und Achte aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen