Preise für SV Steinhausen und FC Bellamont

Lesedauer: 2 Min
 Der SV Steinhausen/Rottum erhält einen der Hauptpreise des Sportjugend-Förderpreises.
Der SV Steinhausen/Rottum erhält einen der Hauptpreise des Sportjugend-Förderpreises. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

Der SV Steinhausen/Rottum erhält einen der Hauptpreise des Sportjugend-Förderpreises. Zudem gibt es für den FC Bellamont einen der mit 500 Euro dotierten Anerkennungspreise. Dies gab das Unternehmen Lotto Baden-Württemberg bekannt, das den Förderpreis seit 1998 im zweijährigen Rhythmus in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium des Landes und der baden-württembergischen Sportjugend im Landessportverband vergibt.

Aus mehr als 450 Bewerbungen wählte eine Jury 100 Vereine aus – jeweils zehn aus jeder der zehn Regionen des Landes. Aus der Region Donau-Oberschwaben-Bodensee (Ulm, Alb-Donau-Kreis und die Kreise Biberach, Ravensburg und Sigmaringen) werden neben dem SV Steinhausen/Rottum auch die Jugendarbeit des Marine Vereins Wangen, der SG Griesingen, des TSV Blaustein und der Schwimmabteilung des TSV Riedlingen mit einem Hauptpreis belohnt, der mit einem Betrag von 800 Euro (Platz fünf) bis 2000 Euro (Regionalsieger) dotiert ist. Die Reihenfolge der Preisträger wird bei der Preisvergabe am 25. Mai im Europa-Park Rust bekanntgegeben. Bei dieser Veranstaltung wird auch der Landessieger gekürt, der aus den zehn Regionalsiegern ausgesucht wurde und weitere 4000 Euro erhält.

Einen Sonderpreis in der Kategorie „Kooperation, Austauschmaßnahmen oder soziale Projekte im In- und Ausland“, mit 1200 Euro dotiert, erhält der TSV Rißtissen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen