Polizeikontrolle endet für 20-Jährige mit mehreren Anzeigen

Lesedauer: 1 Min
 Wer beim Autofahren mit Smartphone in der Hand erwischt wird, muss mit einer Strafe rechnen.
Wer beim Autofahren mit Smartphone in der Hand erwischt wird, muss mit einer Strafe rechnen. (Foto: dpa/Symbol)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Dienstag in Biberach eine 20-jährige Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen, die gegen 12 Uhr auf der Mittelbergstraße unterwegs war.

Die Polizisten hatten gesehen, wie die Frau ihr Mobiltelefon benutzte. Sie stoppten das Fahrzeug.

Frau hat ihren Führerschein bereits verloren

Bei der Kontrolle hatten die Beamten den Verdacht, dass die Frau Drogen genommen hatte. Ein Test bestätigte dies. Sie musste eine Blutprobe abgeben.

Einen Führerschein konnte die Fahrerin nicht mehr vorzeigen, weil dieser ihr bereits entzogen worden war. Die Frau sieht nun mehreren Anzeigen entgegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen