Platz neun für die U13 der TG Biberach

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die U13-Volleyballer der TG Biberach haben sich bei den württembergischen Meisterschaften in Dettingen (Landkreis Heidenheim) den neunten Platz erkämpft. Die Mannschaft der TG Biberach war ersatzgeschwächt angereist, da Marco Franzbach und Kevin Betz krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten.

Die TG Biberach hatte kein Losglück und musste in der Vorrunde gegen Rottenburg (späterer Fünfter des Turniers) und Schmieden (späterer Zweiter des Turniers) spielen. Im ersten Spiel gegen Rottenburg konnte Biberach gleich den ersten Satz gewinnen, der zweite wurde knapp verloren. Im zweiten Spiel gegen Schmieden wurden trotz guter Leistung und großem Kampfgeist beide Sätze knapp verloren, auch wenn man phasenweise gut mitspielen und den Gegner zeitweise unter Druck setzen konnte.

Rottenburg verlor das Spiel gegen Schmieden auch 0:2, machte aber einige Punkte mehr als die Biberacher. Daher konnte die TG nur noch um die Plätze neun bis zwölf spielen. In den beiden folgenden Spielen gegen Waldenburg und Bad Mergentheim konnten die Jungs der TG Biberach beide Spiele klar mit 2:0 gewinnen und belegten dadurch Rang neun. Da alle Spieler der TG Biberach nächstes Jahr nochmal an der U13-Spielrunde teilnehmen dürfen, gehen sie selbstbewusst in die Sommerpause und wollen nächste Saison wieder voll angreifen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen