Persönliche Audienz: Landrat trifft Papst Franziskus

Lesedauer: 2 Min
 Landrat Heiko Schmid (links) bei der Papstaudienz.
Landrat Heiko Schmid (links) bei der Papstaudienz. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Als Mitglied des Kultur- und Schulausschusses des baden-württembergischen Landkreistags hat Landrat Heiko Schmid an einer Informationsreise nach Rom teilgenommen. Dabei kam es auch zu einer persönlichen Audienz bei Papst Franziskus, der eine Generalaudienz bei strömendem Regen voranging.

Schmid überbrachte dabei die Grüße von Dekan Sigmund F. J. Schänzle. Papst Franziskus und Dekan Schänzle kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit in Argentinien. Am Ende der kurzen Unterredung sagte der Papst zum Landrat: „Bitte bete für mich.“

Auf dem Programm der Informationsreise standen auch der Austausch mit Bildungsvertretern der Provinz Umbrien und ein Gespräch mit Erzbischof Georg Gänswein, der aus dem Südschwarzwald stammt und Oberschwaben eng verbunden ist.

Schmid nutzte die Gelegenheit, ihn im Auftrag von Dekan Schänzle zum jährlichen St.-Georgs-Ritt nach Ochsenhausen einzuladen. Außerdem hat er ihn darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Kreisjugendmusikkapelle Biberach durchaus einen Auftritt im Vatikan vorstellen könne.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen