Nino Chioditti sichert sich Bezirksmeistertitel

Lesedauer: 3 Min
 Nino Chioditti vom KSC Biberach hat sich bei den Kegel-Bezirksmeisterschaften den Titel bei den Senioren C geholt.
Nino Chioditti vom KSC Biberach hat sich bei den Kegel-Bezirksmeisterschaften den Titel bei den Senioren C geholt. (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

Nino Chioditti vom KSC Biberach hat sich bei den Kegel-Bezirksmeisterschaften den Titel bei den Senioren C geholt. Darüber hinaus verbuchte der KSC weitere Podestplätze.

Bei den Männern trat Christopher Burde an. Am ersten Spieltag in Aulendorf lief es nicht gut für ihn. Mit 486 Kegeln kam er auf den 30. Platz und verpasste den Endlauf. Bei den Senioren A erreichte Andreas Hirner in Berg mit 499 Kegeln hingegen den Endlauf. Der zweite Spieltag verlief mit 458 Kegeln nicht ganz so gut für ihn. Mit insgesamt 957 Kegeln landete Hirner letztlich auf dem 13. Platz.

Bei den Senioren C nahmen zwei Spieler des KSC Biberach den Wettbewerb auf. Frieder Angele kam mit konstanten Leistungen von 425 und 436 Kegeln (insgesamt 861 Kegel) auf den dritten Platz. Nino Chioditti setzte sich in Ravensburg am ersten Spieltag mit 483 Kegeln schon von der Konkurrenz ab. Mit einem Polster von 54 Kegeln startete er in den Endlauf. Dort gelangen ihm weitere 478 Kegel. Mit insgesamt 961 Kegeln hielt er am Ende alle Gegner in Schach und wurde Bezirksmeister. Damit löste er auch die Fahrkarte für die württembergischen Einzelmeisterschaften.

In der offenen Klasse der Frauen zeigte sich Hermine Koch am ersten Spieltag in Ravensburg in bestechender Form. Mit 489 Kegeln zog sie in den Endlauf. Dort erzielte sie 460 Kegel. Mit einem Gesamtergebnis von 949 Kegeln erreichte sie schlussendlich den fünften Platz. Bei den Seniorinnen A starteten Elvira Jähne und Beate Hirner. Elvira Jähne erreichte in Berg mit 450 Kegeln am ersten und 457 am zweiten Spieltag insgesamt 907 Kegel, die ihr den vierten Platz einbrachten. Für Beate Hirner lief es noch besser. Sie erzielte insgesamt 961 Kegel (479 und 482) und belegte damit den zweiten Platz in der Endabrechnung. 25 Kegel fehlten letztlich zum Meistertitel. Beide KSC-Spielerinnen qualifizierten sich für die württembergischen Meisterschaften.

Bei den Senioren B vertrat Elisabeth Angele die Farben des KSC Biberach. Am ersten Spieltag in Berg konnte sie sich mit 464 Kegeln eine gute Ausgangsposition sichern. Im Endlauf kamen 467 Kegel dazu (insgesamt 931). Das Gesamtergebnis bescherte ihr schließlich Platz drei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen