Neue Kirchenpflegerin wird am Palmsonntag eingesetzt

Lesedauer: 2 Min
 Jacqueline Tuschen wird als neue Kirchenpflegerin am Sonntag, 14. April, eingesetzt.
Jacqueline Tuschen wird als neue Kirchenpflegerin am Sonntag, 14. April, eingesetzt. (Foto: Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Biberach)
Schwäbische Zeitung

Zu Jahresbeginn ist sie gewählt worden, am Palmsonntag, 14. April, wird Jacqueline Tuschen als neue Kirchenpflegerin eingesetzt. Sie ist für die Finanzen der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Biberach verantwortlich. Der Familiengottesdienst für alle Biberacher Gemeinden beginnt um 9.30 Uhr in der Friedenskirche.

Die 36-jährige Mutter von zwei Kindern stammt aus Schmalkalden in Thüringen, wie die evangelische Gesamtkirchengemeinde Biberach mitteilt. Sie studierte Jura in Trier und München, dort legte sie zum Abschluss der Referendarszeit das zweite Staatsexamen erfolgreich ab.

Nach dem Gottesdienst gibt’s Ponyreiten

Nach einer Elternpause hatte sie die Stadtkasse in Blaubeuren geleitet, bevor sie im Februar 2018 in das evangelische Verwaltungszentrum Biberach wechselte. Nach der Einarbeitung wurde sie zur Kirchenpflegerin gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Claus Zülzke an, der als Leiter des Verwaltungszentrums für andere Kirchengemeinden zuständig ist.

Beim Familiengottesdienst zum Palmsonntag wird sie von Dekan Hellger Koepff eingesetzt. „Das ist der passende Rahmen, so können auch die Kinder der Familie Tuschen mit ihren acht beziehungsweise zwei Jahren gut mitfeiern“, so der Dekan.

Den Gottesdienst gestaltet Pfarrerin Birgit Schmogro zusammen mit den Kindern der Kindergärten Wolfgangsberg und Neusatzweg sowie dem Spatzenchor. Drei Kinder werden getauft. Im Anschluss gibt es ein Kirchenkaffee und Ponyreiten rund um die Friedenskirche.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen