Neue Flüchtlingsbeauftragte für den Kreis

Lesedauer: 2 Min

Seit August ist Anja Harter die Flüchtlingsbeauftragte des Landkreises Biberach.
Seit August ist Anja Harter die Flüchtlingsbeauftragte des Landkreises Biberach. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Weitere Infos unter Telefon 07351/527393 oder per E-Mail an anja.harter@biberach.de

Im August hat Anja Harter die Tätigkeit der Flüchtlingsbeauftragten des Landkreises Biberach übernommen. Sie ist die Nachfolgerin von Simone Bleichner, die ins Jobcenter wechselte.

Zu den Aufgaben der Flüchtlingsbeauftragten gehören die zentrale Koordinierung und Vernetzung aller in der Flüchtlingsarbeit tätigen Akteure und Institutionen im Landkreis Biberach. Außerdem organisiert oder fördert sie Einzelprojekte, die zu einer gelingenden Integration beitragen. Beispiele sind Workshops zum Energiesparen oder Verkehrssicherheitstrainings mit dem Fahrrad. Daneben steht die Flüchtlingsbeauftragte als zentrale Beratungs- und Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger zum Themenkreis „Flüchtlinge“ zur Verfügung.

Für ihre neue Tätigkeit als Flüchtlingsbeauftragte kann Anja Harter auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Motiviert durch ihr großes Interesse an fremden Kulturen und Sprachen, hatte sie nach dem Abitur das Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH) beim Auswärtigen Amt absolviert und war anschließend viele Jahre lang im diplomatischen Dienst tätig. Seit Ende 2014 ist Harter beim Landratsamt in der Flüchtlingsarbeit beschäftigt. Zunächst war sie als Sozialarbeiterin im Team des Sozialdiensts Asyl in verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften tätig, bevor sie zuletzt in der Rückkehrberatung arbeitete.

Weitere Infos unter Telefon 07351/527393 oder per E-Mail an anja.harter@biberach.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen