Neue Ampelschaltung: Fußgänger sollen an dieser Kreuzung sicher die Straße queren

Lesedauer: 2 Min
An der Kreuzung Waldseer Straße/Mittelbergstraße können Fußgänger die Ampelanlage künftig aktivieren.
An der Kreuzung Waldseer Straße/Mittelbergstraße können Fußgänger die Ampelanlage künftig aktivieren. (Foto: Stadtverwaltung)
Schwäbische Zeitung

An der Lichtsignalanlage Waldseer Straße/Mittelbergstraße wurde eine sogenannte Dunkelschaltung installiert. Das teilt die Stadtverwaltung Biberach in einer Pressemitteilung mit.

Bisher war die Ampelanlage montags bis freitags von 6.30 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr in Betrieb. Mit dem neu installierten Programm wird erreicht, dass die Ampel sich außerhalb dieser Zeiten nicht mehr ausschaltet, sondern in das sogenannte Dunkelprogramm geht.

Dies bedeutet, dass die Signale in der Hauptrichtung (Waldseer Straße) ausgeschaltet sind, während die Nebenrichtung (Mittelbergstraße) auf gelbes Blinken geht. Letzteres ist schon bislang der Fall.

Neu ist, dass Fußgänger nun mittels der gelben Anforderungstaster die Anlage aus dem passiven in den aktiven Zustand versetzen können. Die Anlage fährt hoch, Fußgänger bekommen Grün und können gesichert die Fahrbahn queren.

Programm kostet 3000 Euro

Nach Beendigung der Grünphase des Fußgängers fährt die Anlage wieder in den Schlafmodus, bis erneut über einen Anforderungstaster der Betrieb der Anlage angefordert wird.

Da nur wenige Signalgruppen von der Anlage versorgt werden müssen, verursachte das zusätzliche Programm laut Stadtverwaltung moderate Kosten in Höhe von 3000 Euro.

In der Ernst-Boehringer-Straße befindet sich eine weitere Ampelanlage mit Dunkelprogramm.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen