Nächste Biberacher Musiknacht ist erst im Oktober 2021

Lesedauer: 3 Min
Der neugewählte Musiknacht-Vorstand: (v. l.) Karsten Wiesner (Vorsitzender), Dr. Stefan Kauschke (stellvertetender Vorsitzender)
Der neugewählte Musiknacht-Vorstand: (v. l.) Karsten Wiesner (Vorsitzender), Dr. Stefan Kauschke (stellvertetender Vorsitzender), Peter Kiene (Kassierer) und Florian Grimminger (Schriftführer). (Foto: Hans-Bernd Sick)
Schwäbische Zeitung

Unter Corona-Auflagen und einem entsprechenden Hygienekonzept fand die vom Frühjahr in den Herbst verschobene Mitgliederversammlung des Vereins Biberacher Musiknacht statt.

Der Vorsitzende Karsten Wiesner blickte in seinem Rechenschaftsbericht auf das schon weit entfernte Jahr 2019 zurück. Gemeinsam mit der Biberacher Narrenzunft wurde die Neuauflage des „Crazy Bibers“ veranstaltet. Der Abend übertraf mit toller Stimmung und ordentlichem Besuch die Erwartungen. Die 25. Auflage der Biberacher Musiknacht besuchten rund 2600 Zuschauer. Mit der gewohnt mitreißenden Stimmung und vielen Besuchern gingen die sieben Rondellkonzerte über die Bühne. Wehmütig erwähnte Wiesner, dass die Musiknacht 2020 und auch die Rondellkonzerte Corona-bedingt abgesagt wurden.

2019 hatte der Verein zudem offensiv neue aktive Mitglieder gesucht. Erfolgreich, denn das Organisationsteam hat sich auf 15 Personen vergrößert, und für die vakanten Vorstandsposten haben sich ebenfalls Kandidaten gefunden.

Über den Kassenstand berichtete Peter Kiene. Zwar weist der Jahresabschluss ein Minus aus, doch dies sei nicht dramatisch, da sich ganz einfach das Geschäftsjahr und die permanent laufenden Aktivitäten überschneiden, Sponsorengelder teils mit deutlicher Verzögerung eingingen, und somit die Zahl am Stichtag nicht das reale Bild widerspiegelt. Für die Kassenprüfer berichtete Birgit Locher von einer ordentlichen und fehlerfreien Kassenführung ohne jegliche Auffälligkeiten. Die Entlastung für den gesamten erfolgte Vorstand einstimmig.

Da es bei den Wahlen neben den Vorschlägen des Vorstands keine weiteren Kandidaten gab, wurden alle neu gewählten Funktionen einstimmig gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Karsten Wiesner als Vorsitzender und Peter Kiene als Kassierer. Dr. Stefan Kauschke löst Kim Manderscheid als stellvertretender Vorsitzenden ab, Florian Grimminger folgt Bodo Manderscheid als Schriftführer.

In seinem Ausblick gab Karsten Wiesner bekannt, dass für dieses Jahr keine weiteren Veranstaltungen geplant sind. Treffen des Vorstands mit dem Organisationsteam finden weiterhin statt, in der nächsten Sitzung werden die anstehenden Aufgaben im erweiterten Team neu verteilt.

2021 wird der mit der Narrenzunft gemeinsam geplante „Crazy Biber“ Corona-bedingt ausfallen, und die Biberacher Musiknacht schon jetzt vom angestammten Termin zwei Wochen vor Ostern auf den 15. Oktober 2021 verschoben. Die Rondellkonzerte werden geplant und können – vermutlich aber nur mit Unterstützung eines wirksamen Corona-Impfstoffs – stattfinden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen