Nachbarschaftsduell steigt in Dettingen

Lesedauer: 4 Min
 Ein Derby steht zwischen dem SV Dettingen II und dem SV Erolzheim (in der Mitte Thomas Luppold) an.
Ein Derby steht zwischen dem SV Dettingen II und dem SV Erolzheim (in der Mitte Thomas Luppold) an. (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

Der Tabellenführer Ellwangen ist in der Fußball-Kreisliga A I in Winterstettenstadt zu Gast. Heimrecht hat die SGM Rot/Haslach gegen Unterschwarzach. Derbys stehen zwischen Bellamont und Mittelbuch sowie zwischen Dettingen II und Erolzheim an. Zwei neu gegründete Spielgemeinschaften sind unter sich: Muttensweiler/Hochdorf empfängt Erlenmoos/Ochsenhausen II. In Dettingen geht es am Sonntag, 25. August, um 13.15 Uhr los. Anpfiff in Rot an der Rot ist um 17 Uhr, alle anderen Sonntagsspiele beginnen um 15 Uhr.

Bereits am Freitagabend um 18.15 Uhr empfängt der FC Bellamont den SV Mittelbuch zum Derby. Beide Teams kamen am vergangenen Spieltag über ein Remis nicht hinaus. Wem gelingt es, die ersten drei Punkte aufs Konto zu bringen? Die Tagesform dürfte entscheidend sein.

Der SV Dettingen II erkämpfte sich beim FC Bellamont einen Punkt. Der SV Erolzheim musste Rot/Haslach in der zweiten Halbzeit passieren lassen und verlor sein Auftaktspiel. Die Vorzeichen in diesem Illertalderby sprechen also nicht gerade für den Gast aus Erolzheim. Der SVE wird es in Dettingen sehr schwer haben.

Gastgeber sind in Favoritenrolle

Die zuletzt stark auftretende SGM Rot/Haslach hat die LJG Unterschwarzach zu Gast. Der Saisonstart verlief bei beiden Mannschaften unterschiedlich. Die SGM kam aus Erolzheim mit einem klaren 4:0-Sieg zurück, während sich die LJG mit 0:1 dem SV Stafflangen geschlagen geben musste. Die Gastgeber sind in diesem Spiel in der Favoritenrolle und könnten sich bei einem Sieg zunächst vorn festsetzen. Die Partie findet auf dem Sportgelände in Rot an der Rot statt.

Was für ein Auftaktspiel legte der SV Ellwangen hin. Mit 8:3 wurde der FV Biberach II nach Hause geschickt. Acht Tore werden es beim Gastspiel in Winterstettenstadt wohl nicht werden. Aber die Begegnung ist für den Aufsteiger ein Prüfstein. Der SV Winterstettenstadt war in der vergangenen Saison sehr heimstark und will die unglückliche Auftaktniederlage bei der SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II vor eigenem Publikum vergessen machen.

Acht Tore kassierte der FV Biberach II beim SV Ellwangen. Wie dicht hält die Abwehr im Heimspiel gegen den SV Kirchdorf? Die Illertaler überraschten mit dem 3:3 beim SV Mittelbuch, nach einem 0:3-Rückstand wurde noch ein Remis erreicht. Für den FV Biberach II ist diese Begegnung eine Herausforderung.

Der Bezirksliga-Absteiger TSV Ummendorf konnte sich nicht gegen die SGM Muttensweiler/Hochdorf durchsetzen. Unter diesen Vorzeichen wird auch das Auswärtsspiel beim SV Stafflangen nicht einfach werden. Der SVS soll zwar in Unterschwarzach auch keine Bäume ausgerissen haben, aber am Ende standen drei Punkte auf dem Konto.

Die neu gegründeten Spielgemeinschaften Muttensweiler/Hochdorf und Erlenmoos/Ochsenhausen II treffen auf dem Sportgelände in Muttensweiler aufeinander. Beide waren beim Saisonauftakt siegreich und wollen diesen Weg weiter fortsetzen. Muttensweiler/Hochdorf hat Selbstbewusstsein in Ummendorf getankt und will im ersten Heimspiel einen weiteren Schritt in die richtige Richtung machen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen