Mona Fakler triumphiert in Stockach

Lesedauer: 2 Min
Mona Fakler (links) und Svantje Sobotta freuen sich über ihren erfolgreichen Wettkampf in Stockach.
Mona Fakler (links) und Svantje Sobotta freuen sich über ihren erfolgreichen Wettkampf in Stockach. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Mona Fakler von der TG Biberach hat beim 34. Stockacher Triathlon den Wettbewerb über die Sprintdistanz gewonnen. Svantje Sobotta belegte über die olympische Distanz den fünften Platz.

Für viele Triathleten ist der Wettkampf in Stockach gleichzeitig der Saisonabschluss. Bei strahlendem Sonnenschein verzeichnete der von der örtlichen Skizunft organisierte Wettbewerb mit 244 Athleten einen Teilnehmerrekord. Geschwommen wurden auf einer 50-Meter-Bahn im Freibad, bevor es auf die Radstrecke zwischen Stockach und Billafingen und schließlich auf die teils hügelige Laufstrecke am Stockacher Freibad ging.

Svantje Sobotta startete erstmals über die olympische Distanz (1 Kilometer Schwimmen, 41 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) und kam überglücklich nach 2:34:39 Stunden als fünftbeste Frau ins Ziel – in ihrer Altersklasse erreichte sie den dritten Platz. Auf der Sprintdistanz (0,5 Kilometer Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 4 Kilometer Laufen) war Mona Fakler unterwegs und holte sich mit einer Zeit von 1:05:46 Stunden den Gesamtsieg bei den Frauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen