Mitmachen Ehrensache: Biberacher Aktionsbüro bedankt sich bei Botschaftern

Lesedauer: 3 Min
 Kreisjugendreferentin Margit Renner (4. v. l.) und Svenja Link (5. v. l.), Projekt- und Bildungsreferentin des Kreisjugendrings
Kreisjugendreferentin Margit Renner (4. v. l.) und Svenja Link (5. v. l.), Projekt- und Bildungsreferentin des Kreisjugendrings, bedankten sich mit einem gemeinsamen Ausflug und Qualipässen bei den Botschaftern von „Mitmachen Ehrensache“. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Schulen, die Interesse an einer Teilnahme am Projekt Mitmachen Ehrensache 2019 haben, können sich unter Telefon 07351/5783099 oder per E-Mail an svenja.link@kjr-biberach.de an das Aktionsbüro wenden. Teilnehmen können Schüler ab der siebten Klasse. Fünfte und sechste Klassen können zusammen mit einem Lehrer im Klassenverbund teilnehmen.

Mit einem Ausflug in den Biberacher Kletterwald mit anschließendem Grillen hat sich das Aktionsbüro Biberach von „Mitmachen Ehrensache“, bestehend aus Kreisjugendreferat und Kreisjugendring Biberach, bei den Botschaftern der Aktion „Mitmachen Ehrensache“ bedankt.

Svenja Link, Projekt- und Bildungsreferentin beim Kreisjugendring Biberach, und Kreisjugendreferentin Margit Renner dankten den Helfern für ihr großes Engagement und die wertvollen Beiträge. Am 5. Dezember, am Tag des Ehrenamts, jobbten 802 Schüler ab der siebten Klasse bei 545 Betrieben. Das Geld, das sie dabei verdienten, kommt guten Zwecken zugute. Dabei entscheidet jede Schule zusammen mit ihren Schülern, wohin sie das Geld spenden möchte. 2018 kamen 20 500 Euro für soziale Projekte zusammen.

Die sogenannten Botschafter, die das Aktionsbüro schult, engagieren sich in besonderer Weise für die Aktion. Vorbildlich haben sie sich 2018 auf ihre Aufgaben vorbereitet, gezielt Werbung an ihrer Schule gemacht und sind am Aktionstag als Reporter durch den Landkreis gereist. Dass mehr als 800 Schüler an der Aktion teilnahmen, ist auch dem unermüdlichen Engagement der Botschafter zuzuschreiben. „Wenn wir unsere Helfer nicht hätten, dann könnte die Aktion niemals so viele Schüler im Landkreis erreichen und begeistern“, sind sich Svenja Link und Margit Renner einig.

Die Botschafter erhielten als Anerkennung für ihr Engagement einen Qualipass mit einem Zeugnis über ihre ehrenamtliche Botschaftertätigkeit. Der Qualipass ist eine Dokumentenmappe, in der das außerschulische Engagement der Jugendlichen festgehalten wird. Außerdem bekamen sie den Mitmachen-Ehrensache-Film von 2018 und ein kleines Präsent des Schirmherrn der Aktion, Landrat Heiko Schmid, überreicht.

Schulen, die Interesse an einer Teilnahme am Projekt Mitmachen Ehrensache 2019 haben, können sich unter Telefon 07351/5783099 oder per E-Mail an svenja.link@kjr-biberach.de an das Aktionsbüro wenden. Teilnehmen können Schüler ab der siebten Klasse. Fünfte und sechste Klassen können zusammen mit einem Lehrer im Klassenverbund teilnehmen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen