Mit der App das Museum Biberach erkunden

Lesedauer: 2 Min
Diese drei Schülerinnen haben die App mit entwickelt.
Diese drei Schülerinnen haben die App mit entwickelt. (Foto: Museum)
Schwäbische Zeitung

Zehn Schüler der Mali Gemeinschaftsschule erkunden seit April das Museum Biberach. Im Fokus des Projekts stand die Abteilung 17. bis 19. Jahrhundert mit den Braith-Mali-Ateliers. Die Projektgruppe lernte über Führungen und den Medienguide die Abteilung kennen und dokumentierte ihre Erfahrungen. Darüber hinaus konnten sie auch einen Blick hinter die Kulissen werfen, um die praktische Seite des Museumsbetriebes zu erleben.

Die gesammelten Ergebnisse hat die Projektgruppe im „Mali-Actionbound“ umgesetzt, eine Art Schnitzeljagd, die per App auf dem Handy gespielt wird. Der „Mali-Bound“ kann ab sofort von allen interessierten Museumsbesuchern mit eigenem Smartphone gespielt werden.

Am Donnerstag, 12. Oktober, werden die die Projektschüler 16 Uhr den „Mali-Bound“ im Foyer des Museums der interessierten Öffentlichkeit präsentieren. Die Projektgruppe ist stolz auf das Ergebnis und freut sich auf viele Besucher und Kinder, die dank ihrer App nun spielerisch einen Einblick in die Abteilung 17. bis 19. Jahrhundert gewinnen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen