Miller ist der Richtige

Lesedauer: 2 Min
 Gerd Mägerle
Gerd Mägerle (Foto: pr)
Redaktionsleiter

Ja, es wäre gut gewesen, wenn der Gemeinderat eine Auswahl aus zumindest zwei Kandidaten für das Amt des Ersten Bürgermeisters gehabt hätte. Insofern wirkte Ralph Heidenreichs Kritik zwar berechtigt, der Zeitpunkt aber doch eher ungeschickt. Möglicherweise war der Bewerber Ralf Miller aber auch so stark, dass die weitere Bewerberin befürchten musste, ihren Ruf durch eine deutliche Niederlage zu beschädigen, und zog die Kandidatur deshalb zurück. Aber das ist Spekulation.

Fakt ist, dass die Stadt Biberach mit Miller einen fachlich ausgezeichneten Verwaltungsfachmann bekommt, der sein Können im Landratsamt seit Jahren unter Beweis stellt. Dass er auch noch aus der Stadt kommt, ist das Sahnehäubchen. Er ist der Richtige für dieses Amt.

Mit seiner sachlichen, ausgleichenden und ruhigen Art bringt Miller vielleicht auch etwas mehr Ruhe in den Hospitalrat, wo die Wogen wegen ausstehender Bilanzen und Fragen der richtigen Schwerpunktsetzung in den vergangenen Jahren hin und wieder hochschlugen. Im Landratsamt dagegen reißt Millers Wechsel eine Lücke, die wohl nicht so schnell und einfach zu schließen ist.

g.maegerle@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen