Markus Kaiser wird beim Viertelmarathon Zweiter

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Mona Fakler von der TG Biberach (Abteilung Triathlon) und Markus Kaiser, ebenfalls von der TG Biberach, sind beim Dreiländermarathon über verschiedene Distanzen an den Start gegangen. Fakler absolvierte den offiziell vermessenen Halbmarathon und Kaiser den Viertelmarathon (10,9 Kilometer).

Der Start war für alle Läufer am Lindauer Hafen. Am Uferweg des Bodensees liefen die Läufer nach Bregenz, mit Ziel im Bregenzer Stadion. Die Viertelmarathonis durften in Bregenz nach der Seebühne gleich Richtung Stadion abbiegen, wohingegen die Halbmarathonis noch eine Schleife zu Laufen hatten. Kaiser zeigte sich nach einer längeren Verletzungspause schon wieder gut in Form und kam bei optimalen Bedingungen nach 36:08 Minuten als Gesamtzweiter ins Ziel und in der AK 30 als Erster.

Mona Fakler lief beim stark besetzten Halbmarathon ebenfalls ein gutes Rennen und beendete ihren Lauf in 1:38:59 Stunden als 27. der Gesamtwertung bei den Frauen. In der Frauenklasse belegte sie den elften Rang. Die Siegerzeit beim Viertelmarathon betrug bei den Männern 33:53 Minuten (Patrik Wägeli/ LC Frauenfeld) und bei den Frauen 38:38 Minuten (Katrin Reischmann/VfB LC Friedrichshafen). Beim Halbmarathon betrug die Siegerzeit bei den Männern 1:08:37 Stunden (Lorenz Baum/ LAV asics Tübingen) und bei den Frauen 1:18:28 Stunden (Sandra Morchner/ PSV Grün-Weiß Kassel). Beim Viertelmarathon gingen 1500 und beim Halbmarathon 2400 Läufer an den Start.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen