Ludwig erzielt erneut bestes Ergebnis

Lesedauer: 2 Min
 Auch beim zweiten Durchgang der Rundenwettkämpfe mit dem Großkaliber im Schützenkreis Biberach-Iller hat die SGi Erolzheim domi
Auch beim zweiten Durchgang der Rundenwettkämpfe mit dem Großkaliber im Schützenkreis Biberach-Iller hat die SGi Erolzheim dominiert. (Foto: Nekrasov Andrey)
Schwäbische Zeitung
jbu

Tabelle: 1. SGi Erolzheim I 2141 Ringe, 2. SV Ringschnait I 2006, 3. SV Laupheim II 1998, 4. SV Laupheim III 1968, 5. SV Reinstetten III 1964, 6. SGi Biberach II 1927, 7. SV Ringschnait II 1890, 8. SGi Bad Schussenried III 1816, 9. SV Ringschnait III 1792, 10. SGi Erolzheim II 1784, 11. SV Essendorf I 1562.

Beste Einzelergebnisse des Durchgangs: 1. Wilhelm Ludwig (SGi Erolzheim) 363 Ringe, 2. Sebastian Gieth und Matthias Pfister (beide SV Laupheim) jeweils 358, 4. Roland Zoll (SGi Bad Schussenried) 356, 5. Benjamin Felder (SV Laupheim) und Matthias Freirich (SGi Biberach) jeweils 355.

Auch beim zweiten Durchgang der Rundenwettkämpfe mit dem Großkaliber im Schützenkreis Biberach-Iller hat die SGi Erolzheim dominiert. Die Erolzheimer besiegten den SV Ringschnait III klar mit 1065:924 Ringen und bauten damit ihre Tabellenführung auf 135 Ringe aus.

Tabellenplatz zwei nimmt derzeit der SV Ringschnait I ein, der gegen den SV Essendorf gewann (1000:712). Vom Ergebnis her konnte nur der SV Laupheim III beim Sieg gegen den SV Reinstetten III (1040:994) den Erolzheimern Paroli bieten. Die Laupheimer liegen aber noch hinter den Ringschnaitern auf Rang drei. Etwas besser in Schuss gegenüber dem ersten Wettkampf war die SGi Biberach II. Die Biberacher konnten Erolzheim II besiegen (1000:805). Fast auf Augenhöhe bestritten der SV Ringschnait II und der SV Laupheim II ihren Wettkampf. Ringschnait II verlor knapp mit 964:972 Ringen. Die SGi Bad Schussenried legte mit 971 Ringen eine gewaltige Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Wettkampf hin. Beste Einzelschützen des Durchgangs waren der Erolzheimer Wilhelm Ludwig (363 Ringe) sowie die Laupheimer Sebastian Gieth und Matthias Pfister (beide 358 Ringe).

Tabelle: 1. SGi Erolzheim I 2141 Ringe, 2. SV Ringschnait I 2006, 3. SV Laupheim II 1998, 4. SV Laupheim III 1968, 5. SV Reinstetten III 1964, 6. SGi Biberach II 1927, 7. SV Ringschnait II 1890, 8. SGi Bad Schussenried III 1816, 9. SV Ringschnait III 1792, 10. SGi Erolzheim II 1784, 11. SV Essendorf I 1562.

Beste Einzelergebnisse des Durchgangs: 1. Wilhelm Ludwig (SGi Erolzheim) 363 Ringe, 2. Sebastian Gieth und Matthias Pfister (beide SV Laupheim) jeweils 358, 4. Roland Zoll (SGi Bad Schussenried) 356, 5. Benjamin Felder (SV Laupheim) und Matthias Freirich (SGi Biberach) jeweils 355.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen