Linda Weber fährt zweimal auf Platz zwei

 Linda Weber leistete sich in Wildberg-Sulz kaum Fehler.
Linda Weber leistete sich in Wildberg-Sulz kaum Fehler. (Foto: Andrea Weber)
Schwäbische Zeitung

Beim zweiten Lauf zur TSG-Südwest-Challenge (TSG) und dem vierten Lauf zur baden-württembergischen Jugendtrial-Meisterschaft (BWJ) hat Linda Weber vom AMC Biberach an beiden Tagen jeweils den zweiten Platz erreicht. Linda Weber war die einzige Starterin des AMC, da Loris Lauber verletzungsbedingt ausfiel. Ausrichter der beiden Läufe war der MSC „Falke“ Wildberg-Sulz.

Mit 42 Startern bei der TSG und 52 Startern bei der BWJ waren die Starterzahlen sehr gering. Aber wie fast immer war die Klasse 4 am stärksten vertreten mit jeweils 13 Startern. Es hatte neun Sektionen und drei Runden, wobei drei der Sektionen in einem Außengelände lagen, das über einen sechs Kilometer langen Rundkurs erreichbar war.

Bei der TSG-Veranstaltung musste sich Linda Weber auch mit Erwachsenen messen. Beflügelt durch die guten Ergebnisse der letzten Veranstaltungen ließ sie sich nicht aus der Ruhe bringen und fuhr fast alle Sektionen fehlerfrei. Nur eine Sektion im Gelände und eine der Außensektionen waren eine kleine Herausforderung für sie, aber auch diese beiden Sektionen konnte sie zumindest einmal fehlerfrei absolvieren. Mit vier Punkten in der ersten Runde und jeweils nur einem Fehlerpunkt in Runde zwei und drei wurde sie beste Jugendliche und kam auf Platz zwei hinter Max Rathfelder.

Bei der BWJ waren die Sektionen deutlich schwerer gesteckt, dennoch konnte sie zwei Drittel der Sektionen fehlerfrei fahren. Sektion drei war jedoch eine sehr schwierige Sektion, die von keinem einzigen Starter fehlerfrei bewältigt wurde. Über mehrere Felsbrocken in einem Steinfeld ging es auf ein Steinfeld, das bergab befahren werden musste. Unten folgten dann sehr enge Passagen, die wieder über einen engen und gewundenen Korridor nach oben führten. Durch den Regen in der ersten Hälfte der Fahrzeit war alles sehr rutschig geworden und ein Dreier konnte bereits als Erfolg gebucht werden. Auch bei der BWJ gab es wieder den Rundkurs zu den Außensektionen mit sehr steilen Waldauffahrten mit Kehren. Ein Sturz in einer Sektion warf Linda Weber punktemäßig etwas zurück, aber sie erreichte dennoch einen stabilen zweiten Platz. Damit steht sie weiterhin auf dem dritten Platz der Meisterschaft.

Für Linda Weber geht es nun an den kommenden beiden Wochenenden zur DM und zur JDM, bevor es Ende Oktober mit weiteren Läufen der BWJ in Frickenhausen weitergeht.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen