Lebenshilfe auf dem Fußballplatz

Lesedauer: 3 Min
Vincent war beim inklusiven Fußballvormittag mit Feuereifer dabei und erhielt einen eigenen kleinen Pokal.
Vincent war beim inklusiven Fußballvormittag mit Feuereifer dabei und erhielt einen eigenen kleinen Pokal. (Foto: fv Biberach)
Schwäbische Zeitung

Bei besten Wetterbedingungen ist neulich im Biberacher Stadion ein weiterer inklusiver Fußballvormittag über die Bühne gegangen. Menschen mit geistiger Behinderung und Spieler des FV Biberach standen gemeinsam auf dem Platz.

Dabei waren 18 Teilnehmer von der Lebenshilfe Biberach im Alter von neun bis 56 Jahren. Vonseiten des FV Biberach waren in diesem Jahr die kompletten C-Junioren dabei, so dass eine 1:1-Betreuung gesichert war: Jeder Teilnehmer der Lebenshilfe wurde von einem Spieler der C-Junioren betreut.

Zu Beginn wurden vier Stationen (jeweils betreut von einem Spieler der ersten Mannschaft) aufgebaut und die Teilnehmer in vier Gruppen (jeweils geleitet von einem Spielführer der Lebenshilfe) eingeteilt. Nach den Stationen Fußball-Kegeln, Passspiel, Elfmeterschießen und Zielschießen fand zum Schluss noch ein Abschlussspiel statt.

FV-Vorstand Gerd Booch begleitete die Veranstaltung, kräftig unterstützt von Teilnehmern der Lebenshilfe, mit dem Funkmikrofon auf dem Platz.

Pokalübergabe als Höhepunkt

Bei der anschließenden Siegerehrung bekam jeder Spieler eine Medaille und ein Stadionheft. Für den fußballbegeisterten Vincent, der allen viel Freude bereitete, war die spontane Überreichung seines eigenen kleinen Pokals der Höhepunkt des Tages.

Auch an die Bereichsleiterin der Lebenshilfe, Karin Ulmschneider, wurde ein großer Pokal überreicht und zudem noch ein Ball, damit dort in der Einrichtung auch weiterhin Fußball gespielt werden kann.

Zum Abschluss wurden alle Teilnehmer dauerhaft zu Heimspielen ins Stadion eingeladen, was auch beim folgenden Heimspiel aktiv genutzt wurde. Die Volksbank Ulm-Biberach unterstützte diese Partnerschaft.

Damit sich die Sportler nach der Kraftanstrengung stärken konnten, sorgten das Catering-Team der Jugend für Verpflegung und die Lebenshilfe für Kuchen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen