Landrat und Gesundheitsamtsleiterin appellieren an die Bürger

Lesedauer: 2 Min
Aktuell gibt es im Landkreis Biberach 40 Infizierte.
Aktuell gibt es im Landkreis Biberach 40 Infizierte. (Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Biberach ist innerhalb eines Tages von 20,5 auf 21 angestiegen (Stand 16. Oktober, 12 Uhr). In den vergangenen sieben Tagen haben sich demnach 42 Personen mit dem Virus infiziert. In einer ersten Mitteilung hatte das Landratsamt andere Zahlen mitgeteilt. Wir haben die Zahlen nun korrigiert.

Nachdem sich das Coronavirus in den vergangenen Tagen und Wochen sprunghaft ausbreitet und immer mehr Gemeinden, Städte und Landkreise in Deutschland zu Risikogebieten werden, appellieren Landrat Heiko Schmid und Dr. Monika Spannenkrebs, Leiterin des Gesundheitsamts, an die Bürger: „Wir können diese Krise nur gemeinsam bewältigen. Bitte reduzieren Sie Ihre Kontakte und halten Sie die AHA-Regeln, also Abstand, Hygiene und Alltagsmaske, ein. Sie retten dadurch Menschenleben. Wenn das Gesundheitsamt und die Kommunen vor Ort, die einzelnen Kontakte nachvollziehen und damit Infektionsketten unterbrechen können, verhindern wir eine unkontrollierbare Verbreitung des Virus. Wir alle profitieren davon und verhindern einen zweiten Lockdown.“

Aktuell sind 40 Personen (Vortag: 45) infiziert. Mittlerweile wurden im Kreis Biberach 954 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Das sind zwölf Personen (fünf männlich, sieben weiblich) mehr als am Donnerstag. 876 Personen (Vortag: 859) sind wieder genesen.

Blick in die Städte und Gemeinden

So verteilen sich die 45 aktuellen Corona-Fälle auf den Landkreis: Biberach (11), Laupheim (6), Achstetten (5), Bad Schussenried (3), Bad Buchau (2), Dettingen (2), Kirchdorf (2), Langenenslingen (2), Eberhardzell, Gutenzell-Hürbel, Hochdorf, Mietingen, Ochsenhausen, Schemmerhofen und Ummendorf.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen