Kunstradelite kommt nach Biberach

Lesedauer: 3 Min
Auch die amtierenden Weltmeister Serafin Schefold (l.) und Max Hanslemann vom RV Öhringen sind in Biberach dabei.
Auch die amtierenden Weltmeister Serafin Schefold (l.) und Max Hanslemann vom RV Öhringen sind in Biberach dabei. (Foto: Wilfried Schwarz)
Schwäbische Zeitung

Vier Weltmeister in den Einer- und Zweier-Kunstradsport-Disziplinen und damit die komplette Weltelite im Kunstradsport gastieren am Samstag, 21. September, in der Paul-Heckmann-Kreissporthalle in Biberach. Dort finden die dritten und vierten Weltmeisterschafts-Qualifikationen der dreiteiligen German-Masters-Serie statt und die Sportler kämpfen um die Fahrkarten der im Dezember stattfindenden Weltmeisterschaft in Basel. 75 Sportler gehen in den Einer- und Zweier-Disziplinen an den Start. Ausrichter der 2. German Masters ist der RMSV Bad Schussenried.

Im Einer der Frauen startet die Weltmeisterin und Weltrekordhalterin Milena Slupina (TSV Bernlohe), dicht gefolgt von Viola Brand (RSV Unterweissach) und Mattea Eckstein (Sportkultur Stuttgart). Insgesamt sind in der Vorrunde 29 Starter in dieser Diszipin am Start.

Im Einer der Männer startet der mehrfache Weltmeister und zweifache Weltrekordhalter Lukas Kohl (Concordia Kirchehrenbach) sowie Marcel Jüngling (RRV Dornheim) und Max Maute vom RSV Tailfingen. Moritz Herbst vom RSV Wendlingen kann verletzungsbedingt noch nicht an den Start gehen. Im Zweier der Frauen kämpfen die amtierenden Weltmeisterinnen Lena und Lisa Bringsken (RCV Böhl-Iggelheim), Wurth/Nattmann (RSV Gutach) und Marquardt/Vordermeier (RV Oberjessingen) um die WM-Karte.

Quecke/Quecke am Start

Vom RMSV Bad Schussenried sind im Zweier-Kunstrad der Männer (offene Klasse) die Nationalkadersportler Michael und Matthias Quecke ebenfalls mit von der Partie. Die beiden versuchen sich an die Weltspitze heranzutasten und möchten vor heimischem Publikum ihr Können zeigen.

Ziel ist es, ohne Sturz durchzukommen. Die amtierenden Weltmeister Schefold/Hanselmann (RV Öhringen) führen nach dem ersten German Masters die Gesamtwertung vor Tisch/Stapf (RV Pfeil Magstadt), dicht dahinter die Gebrüder Bugner (RSV Klein-Winternheim). Außerdem starten auch die Vizeweltmeister aus der Schweiz, Hammerschmidt/Burri aus Uzwill.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen