Kulturparcours und interkultureller Markt: Ein Abend der Neugier und Vielfalt

Lesedauer: 2 Min

Oberbürgermeister Norbert Zeidler und Kulturdezernent Jörg Riedlbauer haben am Freitagabend bei trockenem Wetter den Kulturparcours und die interkulturellen Wochen auf dem Biberacher Marktplatz eröffnet.

„Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist, beide Veranstaltungen auf einen Tag und ins Herzen der Stadt zu legen“, sagte Zeidler. Kultur und Integration lebten von der Vielfalt und der Neugier. 

„Vielfalt ist noch immer das probateste Mittel gegen Einfalt“, bekräftigte Riedlbauer. Er freue sich, dass der Kulturparcours bereits zum zehnten Mal stattfindet und so gut von den Menschen angenommen werde. Schüler des Wieland-Gymnasium setzten bei der Eröffnung mit Wort-, Musik- und Kunstbeiträgen ein Zeichen gegen Armut.

Das Programm für die interkulturellen Wochen, die bis 10. Dezember andauern, liegt in mehreren Einrichtungen aus und ist im Internet unter www.biberach-riss.de zu finden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen