KSC holt nach Rückstand noch ein Remis

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Durch ein Unentschieden beim KSC Biberach hat die MTG Wangen II die Tabellenführung in der Kegel-Bezirksklasse A verloren.

Bezirksklasse A Männer: KSC Biberach – MTG Wangen II 3:3 (2040:2036). Von Beginn an war klar, dass es ein hart umkämpftes Spiel wird. Das bekamen Nino Chioditti und Christopher Burde zu spüren. Chioditti konnte den ersten Satz mit einem Kegel Vorsprung gewinnen. Danach hatte er Pech und musste die nächsten drei Sätze knapp abgeben. Burde konnte zwar zwei Sätze gewinnen, im Gesamtergebnis musste er sich aber geschlagen geben. Beim Stand von 0:2 und 23 Kegeln Rückstand gingen Andreas Hirner und Markus Madormo an den Start. Hirner ging mit 45 Kegeln Vorsprung als Tagesbester von der Bahn und sicherte dem KSC einen wichtigen Punkt. Auch Madormo begann gut, musste aber doch abreißen lassen. Trotzdem gelang es ihm, mit dem letzten Schub im Gesamtendergebnis vier Kegel vor dem Gegner zu bleiben. Damit sicherte sich der KSC ein verdientes Unentschieden. KSC: Nino Chioditti (471/0), Christopher Burde (527/0), Andreas Hirner (535/1), Markus Madormo (507/0).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen