Kreisliga B II: Verfolger treffen aufeinander

Lesedauer: 4 Min
 Verfolger treffen aufeinander.
Verfolger treffen aufeinander. (Foto: Colourbox)
maku

Auch in der Fußball-Kreisliga B II steht eine englische Woche an. Nach einem spannenden Spieltag am vergangenen Wochenende mit vielen knappen Ergebnissen und einem Kantersieg steht nun am Mittwoch und Donnerstag der achte Spieltag an. Der Tabellenführer kann sich derweil langsam vom Rest absetzen.

Bereits am Mittwoch um 18.30 Uhr empfangen die SF Schwendi II den SV Baustetten II. Die Gäste sind mittlerweile durch den Sieg der SGM Muttensweiler/Hochdorf II am Wochenende im Kellerduell auf den vorletzten Rang abgefallen. Der einzige Saisonsieg gelang dem SVB II am ersten Spieltag. Aber auch die SF Schwendi II sind seit dem ersten Spieltag ohne Sieg, konnten allerdings durch mehrere Unentschieden ein paar Punkte holen.

Am Donnerstag um 13.15 Uhr treffen dann die SGM Reinstetten II/Hürbel und Türkspor Biberach aufeinander. Es ist das Duell des Vierten gegen den Dritten. Die Favoritenrolle liegt wohl dennoch bei den Gästen. Zwischen Platz drei und vier liegen nämlich bereits fünf Punkte. Türkspor musste sich bislang auch nur dem Tabellenführer geschlagengeben. Dennoch kommt die SGM mit dem Rückenwind aus einem 5:1-Sieg gegen den SV Rissegg in die Partie und möchte dem Favoriten ein Bein stellen.

Ebenfalls um 13.15 Uhr reist der FV Rot bei Laupheim zur SGM Muttensweiler/Hochdorf II. Hier liegt die Rolle des Favoriten relativ eindeutig beim FV Rot. Der Tabellenzweite holte sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen, während es die Gastgeber in der gesamten Saison erst auf sechs Zähler bringen. Allerdings konnte die SGM das letzte Spiel für sich entscheiden. Die Roter sollten hier auf keinen Fall Punkte liegen lassen, wollen sie den Führenden nicht zu weit wegziehen lassen.

Um 15 Uhr beginnt die Partie zwischen dem SV Fischbach und dem SV Rissegg. Die Rissegger haben bislang noch nicht so richtig in die Saison hineingefunden. Erst fünf Zähler stehen auf dem Konto und nur ein Sieg, der auch schon einige Wochen zurückliegt. Die Gastgeber hingegen holten sieben Punkte aus den jüngsten drei Spielen, darunter ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten FV Rot. Das Pendel könnte, zumindest auf dem Papier, wieder in Richtung Fischbach ausschlagen.

Ebenfalls um 15 Uhr spielt der FC Inter Laupheim gegen die SGM Tannheim/Aitrach. Ein enges Duell zwischen zwei Mannschaften, die nur durch einen Punkt getrennt sind. Inter bezog eine schwere Klatsche gegen Türkspor. Mit 0:9 kam man bei Neuling unter die Räder. Die SGM verlor ihr vergangenes Spiel zwar auch, aber nur denkbar knapp mit 1:2 und das beim Tabellenführer Schemmerhofen/Ingerkingen. Die Zuschauer können sich jedenfalls auf eine enge Partie freuen.

Das Spiel SF Sießen im Wald gegen den Spitzenreiter SGM Schemmerhofen/Ingerkigen wurde auf den 23. November verlegt. Schlusslicht SGM Erlenmoos/Ochsenhausen ist am achten Spieltag spielfrei

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen