Kreisliga B II: Spitzenduo mit lösbaren Aufgaben

Lesedauer: 4 Min

In der Fußball-Kreisliga B II gehen der Tabellenführer SV Mittelbuch und Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg am 19. Spieltag als
In der Fußball-Kreisliga B II gehen der Tabellenführer SV Mittelbuch und Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg am 19. Spieltag als Favoriten in ihre Partien. (Foto: colourbox.com)

In der Fußball-Kreisliga B II gehen der Tabellenführer SV Mittelbuch und Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg am 19. Spieltag als Favoriten in ihre Partien. Während der SVM auswärts beim TSV Hochdorf antritt, empfängt die SGM den Tabellenelften SV Orsenhausen. Alle Begegnungen werden am Sonntag, 15. April, um 15 Uhr angepfiffen.

Der SV Mittelbuch hat am vergangenen Spieltag mit einem 4:1-Sieg gegen die SF Sießen seine Aufstiegsambitionen unterstrichen. Der TSV Hochdorf hat zuletzt mit drei Siegen in Folge auf sich aufmerksam gemacht und konnte dadurch bis auf Rang acht klettern. Doch gegen den Tabellenführer SV Mittelbuch ist der formstarke TSV trotz des Heimvorteils in der Außenseiterrolle. Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg kam am vergangenen Wochenende im Lokalderby gegen die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen nicht über ein 3:3 hinaus. Bei drei Punkten Rückstand auf Platz eins darf sich Altheim/Schemmerberg auch in Altheim keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Doch der Tabellenzweite ist zu Hause noch ohne Niederlage und Gegner SV Orsenhausen zeigt derzeit eine absteigende Formkurve.

Formkurve zeigt steil nach oben

Die Formkurve des FV Rot hingegen zeigt steil nach oben, alle vier Rückrundenpartien konnte der FVR für sich entscheiden. Nach der Hinrunde noch auf Rang fünf liegend, hat sich der FVR bis auf Platz drei vorgearbeitet. Gastgeber TSV Attenweiler ist ähnlich stark einzuschätzen, mit 3:2 gewann man nur knapp das Hinrundenspiel.

Wohl deutlicher wird es in der Partie zwischen dem SV Rissegg und dem SV Ellwangen zugehen. Der SVE feierte zuletzt drei Siege in Folge und hat mit 59 Toren den zweitbesten Angriff der Liga. Der SVR will sich zu Hause für die 0:7-Niederlage aus dem Hinrundenspiel revanchieren. Auch mit 7:0 gewann die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen in der Vorrunde gegen den SSV Biberach. Auswärts will die SGM diese Leistung wiederholen, der SSV will weiterhin den ersten Saisondreier holen.

Im Duell zwischen dem Gastgeber SF Sießen und den SF Schwendi II treffen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Nur zwei Punkte trennen beide Mannschaften und auch das Torverhältnis ist identisch. Die SGM Reinstetten/Hürbel geht als Favorit in die Auswärtspartie gegen den SV Fischbach. Der SVF sehnt sich mal wieder nach einem Erfolgserlebnis, in dieser Saison gelang nur ein Sieg. Die Gäste aus Reinstetten und Hürbel holten bislang 13 der 20 Zähler auf fremdem Rasen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen