Kreisliga B II: Machbare Aufgaben für die Spitze

Lesedauer: 4 Min
 Nach neun Spieltagen steht nach wie vor die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen auf dem Platz an der Sonne in der Fußball-Kreisliga B
Nach neun Spieltagen steht nach wie vor die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen auf dem Platz an der Sonne in der Fußball-Kreisliga B II. (Foto: colourbox.com)
maku und Marc Kuschick

Nach neun Spieltagen steht nach wie vor die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen auf dem Platz an der Sonne in der Fußball-Kreisliga B II. Das Spitzentrio zieht dem Rest in der Tabelle allmählich davon, die SGM Tannheim/Aitrach folgt mit einem kleinen Abstand auf Platz vier. Am Sonntag findet der zehnte Spieltag statt.

Um 13.15 Uhr empfängt die SGM Muttensweiler/Hochdorf II in Muttensweiler die beste Offensive der Liga, Türkspor Biberach. Bereits 35 Treffer hat der Neuling erzielt, mit sieben Siegen aus acht Spielen steht der Verein auf Platz drei. Das genaue Gegenteil spielt sich momentan bei der SGM ab, die auf dem vorletzten Platz steht und nur sieben Treffer in acht Partien markiert hat. Für Türkspor sollte das Spiel eine machbare Aufgabe darstellen.

Ebenfalls um 13.15 Uhr hat der Tabellenführer SGM Schemmerhofen/Ingerkingen in Schemmerhofen die SF Schwendi II zu Gast. Die SGM ist noch verlustpunktfrei und verfügt zudem über die mit Abstand beste Verteidigung in der Staffel (3 Gegentore). Die Sportfreunde stehen mit erst einem einzigen Saisonsieg auf Platz zehn, haben in den letzten drei Spielen jedoch immer knappe Ergebnisse erzielt. Schwendi II war in der Vorwoche spielfrei und geht damit ausgeruht in das Duell mit dem Tabellenführer.

Die weiteren Partien beginnen am Sonntag um 15 Uhr. Der SV Fischbach spielt dann gegen die SGM Tannheim/Aitrach. Die Gäste haben sechs Punkte Rückstand auf Relegationsplatz zwei. Weitere sechs Zähler dahinter ist Gastgeber Fischbach angesiedelt. Die bessere Form haben momentan die Gäste. Zwei der drei letzten Spiele konnte die SGM gewinnen. Fischbach kassierte zuletzt eine 0:7-Klatsche bei Türkspor, konnte aber auf der anderen Seite vor kurzem dem Tabellenzweiten ein Remis abringen.

Der FC Inter Laupheim trifft zu Hause auf den SV Baustetten II. Die Gäste sind quasi Spitzenreiter des hinteren Tabellendrittels, sollten aber nicht unterschätzt werden. Vergangenen Sonntag verloren sie gegen den Tabellenführer nur durch einen Foulelfmeter kurz vor Schluss. Inter holte aus den vergangenen fünf Spielen sechs Punkte. Der SV Rissegg gastiert beim Schlusslicht, der SGM Erlenmoos/Ochsenhausen III, in Erlenmoos. Nach wie vor warten die Gastgeber auf ihren ersten Sieg. Bei einem Torschnitt von 0,75 Treffern pro Spiel ist es aber auch nicht einfach, öfter zu treffen, als der Gegner es tut. Rissegg hat knapp drei Mal so oft getroffen und gewann zuletzt zwei Mal in Folge.

Die SGM Reinstetten/Hürbel spielt gegen die SF Sießen. Die Gäste aus Sießen kamen schwer in die Saison, verbuchten aber zwei Siege aus den letzten drei Partien. Das spricht für eine ansteigende Formkurve. Im Gegensatz dazu kommt die SGM nur auf vier Punkte in den vergangenen fünf Spielen. Es dürfte eine enge Partie werden.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen