Klarer Sieg zum Rückrundenstart

Lesedauer: 2 Min
 Die Bezirksklasse-Kegler des KSC Biberach haben einen klaren Sieg zum Rückrundenstart eingefahren.
Die Bezirksklasse-Kegler des KSC Biberach haben einen klaren Sieg zum Rückrundenstart eingefahren. (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

Der dritte C-Jugend-Spieltag fand in Aulendorf statt. Fabio Paladino vom KSC Biberach musste diesmal ein paar Federn lassen. Während er in drei Sätzen (48, 44 und 45 Kegel) gut unterwegs war, konnte er in Satz zwei nur 26 Kegel erzielen. Der Neunjährige belegt aktuell Rang 16, drei Spieltage stehen noch an.

Die Bezirksklasse-Kegler des KSC Biberach haben einen klaren Sieg zum Rückrundenstart eingefahren. Die gemischte Mannschaft des KSC verlor zu Hause.

Bezirksklasse A Männer: KSC Biberach – KSG Mengen-Sigmaringen III 6:0 (2020:18149). Nino Chioditti entschied drei Sätze klar für sich und holte den Mannschaftspunkt mit 64 Kegeln Vorsprung. Christopher Burde punktete am Ende und hatte 45 Kegel mehr erzielt als sein Gegner. Andreas Hirner gewann souverän den Punkt. Rückkehrer Markus Madormo dominierte seinen Gegner und gewann sicher. So ging der Sieg ganz klar an die Biberacher. KSC: Nino Chioditti (470/1), Christopher Burde (523/1), Andreas Hirner (504/1), Markus Madormo (523/1).

Gemischte Klasse Staffel I: KSC Biberach – KSG Mengen-Sigmaringen 1:5 (1868:1982). Der KSC war im Heimspiel chancenlos. Dies mussten im ersten Durchgang bereits Hermine Koch und Selina Rasch erkennen. Während Koch verlor, musste Rasch vorzeitig wegen einer Oberschenkelzerrung im ersten Satz passen. Für sie kam Stefan Löhle ins Spiel, für den es aber auch nicht besser lief. Elisabeth Angele ereilte ebenfalls Verletzungspech. Sie spielte durch, blieb aber ohne Punktgewinn. Beate Hirner sorgte dafür, dass der KSC das Spiel nicht zu null verlor. KSC: Hermine Koch (458/0), Selina Rasch/Stefan Löhle (476/0), Elisabeth Angele (454/0), Beate Hirner (480/1).

Der dritte C-Jugend-Spieltag fand in Aulendorf statt. Fabio Paladino vom KSC Biberach musste diesmal ein paar Federn lassen. Während er in drei Sätzen (48, 44 und 45 Kegel) gut unterwegs war, konnte er in Satz zwei nur 26 Kegel erzielen. Der Neunjährige belegt aktuell Rang 16, drei Spieltage stehen noch an.

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen