Kegeln: Niederlage für die Gemischte der TG

Lesedauer: 4 Min
 Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben den Sieg verschenkt
Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben den Sieg verschenkt (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Oberliga-Kegler der TG Biberach haben beim Spiel in Baienfurt den Sieg verschenkt. Die gemischte Mannschaft verlor.

Oberliga Männer: KSV Baienfurt – TG Biberach 4:4 (3182:3184). Im Startpaar kämpfte Reiner Ott (521/0) mit Startschwierigkeiten. Doch den zweiten Satz sicherte er sich. Die Freude hielt nicht lange, denn die letzten beiden Sätze verlor er und musste sich mit acht Kegeln Rückstand geschlagen geben. Martin Mysliwitz (533/1) erzielte das beste Satzergebnis von 150 Kegeln und konnte auch mit dem zweiten Satz punkten. Zwar kam er dann ins Schwitzen, aber der Vorsprung von 25 Kegeln reichte für den Mannschaftspunkt. Im Mittelpaar lieferte Jens Fiederer (522/0) einen fesselnden Wettkampf, den er um 13 Kegel verlor. Auch sein Mitspieler Holger Dittberner (540/1) bot ein dramatisches Duell, in dem die Satzpunkte nur mit ein bis fünf Kegel Vorsprung entschieden wurden. Aber mit zwei Satzpunkten und vier Kegeln Vorsprung schnappte er sich den Mannschaftspunkt. Mit nur acht Kegeln in Führung liegend startete das Schlusspaar. Uwe Waibel (516/0) geriet in den ersten beiden Sätzen mit 13 Kegeln in Rückstand. Mit einer Aufholjagd konnte er den dritten und vierten Satz zwar für sich entscheiden, den Mannschaftspunkt verlor er aber mit drei Kegeln Rückstand. Nicht anders erging es Marc Bogenrieder (552/0). Den ersten Satz verlor er um drei Kegel, während er den zweiten um zwei Kegel gewann. Und auch mit dem Gewinn des dritten Satzes hielt er sich im Spiel. Im letzten Satz musste er sich dem Tagesbesten mit drei Kegeln Rückstand geschlagen geben. Weil das höhere Gesamtergebnis mit zwei Mannschaftspunkten zu Buche schlug, konnte sich die TG mit dem Unentschieden trösten.

Regionalliga Männer: KSG Mengen-Sigmaringen – TG Biberach II 8:0. Das Spiel wurde abgesagt.

Gemischte Klasse: KSG Mengen-Sigmaringen – TG Biberach 6:0 (1970:1906). Im Startpaar erzielte Patricia Caduff (485/0) zwei Satzpunkte, verlor aber nach einem heißen Finish um sechs Kegel. Grgo Vrkic (481/0) konnte seinen Gegner mit zwei erkämpften Satzpunkten ebenfalls nicht bezwingen und gab am Ende 23 Kegel ab. Im Schlusspaar lag Alexandra Kwiatkowski (466/0) in den ersten beiden Sätzen deutlich zurück. Doch den dritten Satz erkämpfte sie sich mit einem Kegel Vorsprung und gab im entscheidenden letzten Satz richtig Gas. In einem atemberaubenden Finish verlor sie den Mannschaftspunkt aber um zwei Kegel. Wojciech Kwiatkowsi (474/0) scheiterte an der Tagesbesten und besiegelte mit 33 Kegeln Rückstand die Niederlage.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen