Kalkuhls erreichen Runde zwei bei World Open

Lesedauer: 2 Min

Andrea und Arno Kalkuhl
Andrea und Arno Kalkuhl (Foto: Butenschön)
Schwäbische Zeitung

Andrea und Arno Kalkuhl von der Tanzsportabteilung(TSA) der TG Biberach sind bei den World Open am Start gewesen und haben dort die zweite Runde erreicht. Dieses internationale Turnier des WDSF (World DanceSport Federation) zieht jedes Jahr mehr als 2000 Tanzpaare in die historische Stadthalle von Wuppertal.

Im Standardturnier der Senioren II waren 147 Paare, darunter etablierte Paare aus der Weltspitze, am Start. Die Biberacher ließen sich vom hohen Niveau des Felds anspornen und zeigten im Langsamen Walzer gleich eine sehr gute Leistung. Zehn der 13 internationalen Wertungsrichter werteten Kalkuhls in diesem Tanz in die nächste Runde. Im Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott und Quickstep erhielten sie jeweils sieben Wertungskreuze für die nächste Runde.

Damit konnten sich Kalkuhls erstmals für eine 96er-Runde eines WDSF-Standardturniers qualifizieren. In der zweiten Runde wurden dann die besten 48 Paare ermittelt. Dort war das Niveau dann aber zu hoch und die Biberacher schieden in der zweiten Runde aus. „In einem so stark besetzten internationalen Turnier ist die Runde der besten 48 Paare für uns einfach noch nicht erreichbar“, sagte Arno Kalkuhl. So blieb es beim Achtungserfolg, 54 Paare der höchsten Tanzklasse hinter sich gelassen zu haben. Die erworbenen Ranglistenpunkte sind nun eine Grundlage, um sich für die deutsche Meisterschaft im nächsten Jahr zu qualifizieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen