Kabarettherbst lockt nach Biberach

Schwäbische.de

Der Biberacher Kabarettherbst lockt mit einem frischen Programm in die neue Saison. Bereits seit 30 Jahren kommen die Besucher zum größten Kleinkunstfestival Oberschwabens. In diesem Jahr finden die Veranstaltungen vom 5. Oktober bis 10. November statt.

Den Auftakt bildet in diesem Jahr Rolf Miller mit seinem bekannt trockenen Humor im aktuellen Programm „Obacht Miller – se return of se normal one“. Ihm folgen Gogol & Mäx, Vera Deckers, Christoph Sonntag, Thomas Fröschle, Eva Karl Faltermeier, Heinrich del Core, Roger Stein, Der Freischütz, Martin Fromme, Berta Epple und Mathias Richling.

Am Mittwoch, 5. Oktober, startet der Kabarettherbst in der Stadthalle Biberach. Preisgekrönte und etablierte Kabarettisten sowie regionale Größen geben sich in der Stadthalle Biberach und dem Komödienhaus die Klinke in die Hand. Seine Premiere feierte der Kabarettherbst in Biberach 1993. Seither hat sich die Veranstaltungsreihe zu einer renommierten Adresse für Kabarett- und Musikfreunde entwickelt. Julian Gröschl vom Kulturamt Biberach erläutert: „Wir möchten mit unserem Programm zeigen, dass Kleinkunst vielseitig sein kann. Die Besucher können sich sowohl auf Stars des Kabaretts, als auch weniger bekannte Künstler und Neuentdeckungen freuen und werden sicher nicht enttäuscht werden.“

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie