Justin Bellinger fährt allen davon

Lesedauer: 3 Min
Justin Bellinger zog im U15-Rennen dem Feld davon, machte über eine halbe Runde gut, und sicherte sich am Ende Platz eins.
Justin Bellinger zog im U15-Rennen dem Feld davon, machte über eine halbe Runde gut, und sicherte sich am Ende Platz eins. (Foto: Archiv: Bernhard Lingenhöle)
Schwäbische Zeitung

Beim Radrennen in Sonthofen ist der RSC Biberach mit ein paar Fahrern am Start gewesen. Justin Bellinger zog im U15-Rennen dem Feld davon, machte über eine halbe Runde gut, und sicherte sich am Ende Platz eins.

Beim Radrennen in Sonthofen startete die U11-Fahrerin Mia Schechinger gemeinsam mit den älteren Klassen. In der U15 war der RSC mit Justin Bellinger, Christian Klinder und Yannick Schechinger vertreten. Das Biberacher U15-Trio zog schnell an den U11- und U13-Fahrern vorbei und übernahm die Führung. Acht Runden mit einigen Höhenmetern mussten absolviert werden. Mia Schechinger hielt sich in der ersten Runde in der U13-Gruppe auf. Diese beschleunigte dann jedoch ihr Tempo und Schechinger fiel zurück. Sie belegte nach zwei Runden Platz zwei in ihrer Altersklasse.

Die U15-Starter hatten in der zweiten Runde schon einige Fahrer hinter sich gelassen. Bellinger wurde plötzlich von einem anderen Fahrer attackiert und fuhr dem Feld davon. Schechinger hielt sich wacker im Hauptfeld. Klinder folgte in der Verfolgergruppe. Bellinger nahm gar nicht wahr, dass sein Gegner aufgegeben hatte und sich wieder zurückfallen ließ. Am Ende des Rennens überquerte der Biberacher ungefährdet die Ziellinie und sicherte sich so den Sieg.

Schechinger verpasste nach einem spannenden Sprint knapp das Podest und wurde Vierter. Klinder kam als Achter in das Ziel. „Das war heute ein gutes Bergtraining für die DM am Wochenende“, stellten Bellinger und sein Kollege Schechinger unisono nach dem Rennende fest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen