Jahreshauptversammlung 2022 des TC Biberach

v.l.n.r. Thekla Gutermann, Andreas Kopf, Rudi Briel, Herbert Fabritius, Anni Schiele, Manuel Trautwein, Christian Pudrycki, D.Gu
v.l.n.r. Thekla Gutermann, Andreas Kopf, Rudi Briel, Herbert Fabritius, Anni Schiele, Manuel Trautwein, Christian Pudrycki, D.Gutermann, Kathrin Hohl (Foto: H.Fabritius)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TC Biberach begrüßte der 1. Vorsitzende Manuel Trautwein alle anwesenden Mitglieder sowie Herrn Trapp, der als Vertreter der TG Biberach anwesend war. Anschließend gedachte die Versammlung der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder.

Danach berichtete der Sportwart und 2.Vorsitzende Herbert Fabritius über die sportlichen Ereignisse des vergangenen Jahres. Herauszuheben sind der Aufstieg der Herren 55 von der Südwestliga in die Regionalliga, der Aufstieg der Herren 65 in die Verbandsstaffel sowie der 2. Platz der ersten U10-Mannschaft bei der VR-Talentiade.

An der diesjährigen Verbandsrunde nehmen 16 Mannschaften teil. Herbert Fabritius erwähnte auch das effektive Jugendtraining, das in der Halle und im Freien durchgeführt wurde. Die Anzahl der Jugendlichen, die am Training teilnehmen, ist mittlerweile auf 120 angewachsen. Auch die Platzinstandsetzung, die im Frühjahr von einigen Mitgliedern durchgeführt wurde, fand positive Erwähnung.

Der Finanzbericht der Kassiererin Anni Schiele zeigte, dass der Verein über einen sehr soliden Etat verfügt, aus dem Rücklagen gewonnen werden konnten. Über das Sponsoring, das ebenfalls von Anni Schiele geleitet wird, konnten Einnahmen verbucht werden, welche zur Konsolidierung des Etats beigetragen haben. Dies ist auch nötig, stehen doch Sanierungen des Daches vom Clubhaus sowie des Abwasserkanals an. Bereits im Frühjahr wurden die Umkleideräume saniert.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer, die Anni Schiele eine überaus korrekte Buchführung bescheinigten, übernahm Herr Trapp die Entlastung des gesamten Vorstandes. Die Entlastung des Vorstandes war einstimmig.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie