In den Ferien bricht am WG das Arbeitsfieber aus

Lesedauer: 3 Min
Redaktionsleiter

Sommerferien – das heißt am Biberacher Wieland-Gymnasium (WG), dass nun endlich richtig gearbeitet werden kann. Noch immer ist dort die energetische Sanierung im Gang.

Vor mehr als einem Jahr haben die Bauarbeiten begonnen, und sie sind noch lange nicht zu Ende. „Wir haben mit der energetischen Sanierung begonnen, aber als wir die Fassade am E-Bau erneuert haben, stellten wir fest, dass Zwischenwände zum Teil nicht richtig verankert waren“, sagt Hochbauamtsleiter Siegfried Kopf-Jasinski. Außerdem traten Mängel beim Brandschutz zutage, die viel größer waren als zunächst erwartet.

Sanierung des E-Baus kommt

Inzwischen sind zumindest die Arbeiten im E-Bau zum Großteil beendet. Nun steht die Sanierung des F-Baus an, in dem die naturwissenschaftlichen Räume untergebracht sind. Für den Naturwissenschaftsunterricht ziehen die Klassen nun in den sanierten E-Bau um. „Wir lassen dort deshalb das Gerüst stehen“, sagt der Hochbauamtsleiter. Es dient als zweiter Fluchtweg. Dieser ist bei den Naturwissenschaften vorgeschrieben. Die Baufirmen versuchen, einen möglichst großen Teil der Arbeiten in den großen Ferien zu erledigen. Ganz werden sie dies aber nicht schaffen. „Wir werden das Schulgebäude auch im kommenden Schuljahr im laufenden Betrieb sanieren“, sagt Kopf-Jasinski. „Das bringt noch einiges an Lärm und Staub und fordert von der Schule viel Flexibilität.“ Im Frühjahr/Sommer 2019 soll das WG dann saniert sein.

Mit dem benachbarten Pestalozzi-Gymnasium (PG) steht dann aber gleich der nächste große Sanierungsfall an. Das PG-Gebäude mit der Fassade aus Waschbetonplatten stammt aus den frühen 1970er-Jahren, ist also gut zehn Jahre jünger als das Wieland-Gymnasium. „Ich wage aber keine Prognose, dass die Sanierung deshalb einfacher wird als am WG“, sagt der Hochbauamtsleiter. Auch hier werde es sicher Überraschungen geben. Ab 2019 soll die PG-Sanierung zunächst geplant werden, bevor es ab 2021 an die Umsetzung geht. Der Abschluss der PG-Sanierung ist für 2023 geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen