In Biberach lebender Künstler schafft den größten Orientteppich aus Stein

Lesedauer: 2 Min
In Biberach lebender Künstler schafft den größten Orientteppich aus Stein
In Biberach lebender Künstler schafft den größten Orientteppich aus Stein (Foto: Daniel Bockwoldt)
Deutsche Presse-Agentur

Der „Steinerne Orientteppich“ auf der Wilhelminen-Brücke in der Hamburger Hafencity erstrahlt in neuem Glanz. Das ist der Arbeit des in Biberach lebenden Künstlers Frank Raendchen zu verdanken. Zwei Wochen lang hat der Bildhauer zusammen mit ehrenamtlichen Helfern, darunter vier geflüchtete Jugendliche aus Afghanistan, das 27 Meter lange Kunstwerk restauriert und Farben und Muster aufgefrischt, teilt die Körber-Stiftung mit. Der Teppich liegt direkt vor dem Sitz der Stiftung am Kehrwieder, die auch die Kosten übernommen hat. Das Kunstwerk ist der weltweit größte steinerne Orientteppich der Welt. Der „Steinerne Orientteppich“ soll an die Hamburger Speicherstadt als größten Handelsumschlagplatz für orientalische Teppiche erinnern. In Zukunft werden die Besucher der noch im Bau befindlichen Elbphilharmonie auf dem Weg zum Konzerthaus über ihn flanieren können. Foto: dpa/ Daniel Bockwoldt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen