In Biberach gibt’s jetzt eine „Toilette für Alle“

Lesedauer: 3 Min
 Eine Toilette für Alle gibt es nun in Biberach.
Eine Toilette für Alle gibt es nun in Biberach. (Foto: Symbol: Fabian Sommer/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Teilnahme am öffentlichen Leben in Biberach ist nun für manche Menschen mit Einschränkungen etwas leichter: Seit Kurzem kann die neue Behindertentoilette mit Liege in der Stadthalle Biberach über den Rampenaufgang erreicht werden.

Diese sogenannte Toilette für Alle ermöglicht Menschen mit schweren oder mehrfachen Behinderungen einen Wechsel der Inkontinenzartikel im Liegen.

Das Thema „Toilette für Alle“ beschäftigte den Beirat für Inklusion der Stadt Biberach seit 2016. Denn es gibt Erwachsene, bei denen Inkontinenzartikel nur im Liegen gewechselt werden können.

Beirat für Inklusion hatte die Idee

Hierfür gab es bislang in Biberach in öffentlichen zugänglichen Räumen keine Möglichkeit, mit der Folge, dass Betroffene nur eingeschränkt am öffentlichen Leben teilnehmen konnten.

Für den Beirat für Inklusion war das eine untragbare Situation. Daher hatte er die Idee für eine „Toilette für Alle“ in Biberach.

Dieser Wunsch stieß bei den Fraktionen im Gemeinderat auf offene Ohren und mündete in entsprechende Anträge, dieses Angebot an zentraler Stelle einzurichten. Die Standortsuche gestaltete sich jedoch schwierig.

Barrierefreier Zugang zur Stadthalle

Verschiedene Alternativen wurden von der Stadtverwaltung und dem Beirat vorgeschlagen und untersucht, keine konnte überzeugen. Mit der Entscheidung, einen barrierefreien Zugang zur Stadthalle zu schaffen, gelang der Durchbruch und es wurde entschieden, dort eine „Toilette für Alle“ einzurichten.

Nachdem eine Lösung mit einem elektrischer Lifter wegen der Medizinproduktebetreiberverordnung nicht praktikabel war (die elektrischen Lifter dürfen nur nach einer Einweisung benutzt werden), wurde auf einen Lifter verzichtet.

Insbesondere bei großen Veranstaltungen oder einfach bei einem Stadtbummel ist diese Lösung nun für Menschen mit schweren oder mehrfachen Behinderungen und ihre Begleiter eine deutliche Verbesserung, denn ohne geeignete Sanitäranlagen können diese Menschen nur schwer am öffentlichen Leben teilhaben.

Die „Toilette für Alle“ in der Stadthalle kann bei Veranstaltungen, aber auch außerhalb der Öffnungszeiten, dann jedoch nur mit einem Euro-WC-Schlüssel, genutzt werden. Weitere Infos zu diesem Schlüssel gibt es unter www.cbf-da.de.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen