Hier ist das Schützenabzeichen ab Samstag erhältlich

Lesedauer: 2 Min
 So sieht das Schützenabzeichen 20920 aus.
So sieht das Schützenabzeichen 20920 aus. (Foto: Schützendirektion)
Schwäbische Zeitung

Dieses Jahr gibt es keinen Abzeichenverkauf und keine Plakatausgabe im Rathaus.

Auch wenn keine gewohnte Schützenwoche stattfinden kann, ist es jedem Schützenfest-Liebhaber und auch den vielen Sammlern möglich, als Zeichen der Verbundenheit und Unterstützung das Festabzeichen 2020 zu erwerben und an den eigentlichen Festtagen zu tragen.

Dies teilt die Stiftung Schützendirektion in einer Pressemitteilung mit. Ab Samstag, 11. Juli, ist das Festabzeichen für fünf Euro an folgenden Verkaufsstellen in Biberach erhältlich:

Bäckerei Grün, Schwanenstraße 8

Eyrainer, Marktplatz 38

Gronmayer Schreibwaren, Waaghausstraße 1

Gutermann zum Blumenstrauß, Marktplatz 4

Hutsalon Müller Inh. C. Bott, Radgasse 4

Schneiders Schütza-Shop, Viehmarktstraße 2

Schreibwaren Mayer – Der Pflüger, Marktplatz 48

Zusätzlich gibt es das Festabzeichen ab Montag, 13. Juli, hier:

Jugendkunstschule, Hindenburgstraße 34

Kreissparkasse: Filiale Marktplatz, Marktplatz 29,

und Hauptstelle, Zeppelinring 27-29

Die Scharwächter werden das Festabzeichen ebenfalls an den Samstagen 18. und 25. Juli auf dem Biberacher Wochenmarkt verkaufen.

Das diesjährige Festplakat zeigt das Trommlerkorps des Wieland-Gymnasiums, das in diesem Jahr zum 100. Mal teilgenommen hätte. Das Festplakat wird ab sofort beim Hutsalon Müller, bei Gutermann zum Blumenstrauß und in den Geschäften der Werbegemeinschaft ausgegeben.

Wer dafür einen kleinen Spendenbeitrag für das Biberacher Schützenfest leisten möchte, kann dies gerne in Form einer Spende in eine dort bereitgestellte Kasse tun.

Dieses Jahr gibt es keinen Abzeichenverkauf und keine Plakatausgabe im Rathaus.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade