Hannes Kusterer ist in Neckarsulm erfolgreich

Lesedauer: 3 Min
 Legte die beste Radzeit hin und gewann am Ende den Wettbewerb bei den Schülern A in Neckarsulm: Hannes Kusterer von der TG Bibe
Legte die beste Radzeit hin und gewann am Ende den Wettbewerb bei den Schülern A in Neckarsulm: Hannes Kusterer von der TG Biberach. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Einen erfolgreichen Saisonauftakt hat der Nachwuchstriathlet Hannes Kusterer von der TG Biberach beim zur Racepedia-Cup-Wertung zählenden Wettkampf in Neckarsulm hingelegt. Kusterer kam in seiner Altersklasse als Erster ins Ziel.

Für die TG Biberach waren neben Kusterer auch Connor Stawik, Mate Szabo, Hannah Späth und Carlotta Müller vertreten. Stawik startete mit 25 anderen Athleten im Wettkampf der Schüler B. Nach einer soliden Schwimmleistung erreichte er im vorderen Drittel die Wechselzone und holte bereits beim Umstieg aufs Rad etwas auf. Auf der Laufstrecke konnte er in seiner besten Disziplin weitere Plätze gutmachen und erreichte nach 11:44 Minuten als Fünfter das Ziel.

Im Anschluss machte sich Hannes Kusterer bei den Schülern A mit 34 anderen Sportlern auf den Weg. Nach einer zu erwartenden Schwimmzeit im vorderen Drittel hieß es in den nächsten Disziplinen Zeit gutzumachen. Mit der besten Radzeit kam Kusterer mit zwei weiteren Athleten zum zweiten Wechsel. Auf der Laufstrecke lieferten sich der TG-Athlet und Leo Bodemer ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches Kusterer in der Gesamtzeit von 19:21 Minuten für sich entscheiden konnte.

Bergige Radstrecke

Beflügelt von den Leistungen ihre Vereinskollegen traten Hannah Späth und Carlotta Müller zur 400 Meter langen Schwimmstrecke der Jugend B an. Späth kam als Zwölfte aus dem Wasser, Müller machte sich eine gute halbe Minute später auf zur Verfolgung. Auf der bergigen, zehn Kilometer langen Radstrecke wurde den Sportlern auch durch den böigen Wind einiges an Willenskraft abverlangt. Späth kam im vorderen Drittel des Felds zum letzten Wechsel und musste beim Laufen dem schnellen Radfahren und den kalten Temperaturen etwas Tribut zollen. Sie erreichte nach 42:39 Minuten als Siebte das Ziel. Müller wurde in der Zeit von 50:53 Minuten 21.

Als letzter TG-Sportler nahm Mate Szabo in der Jugend B den Wettkampf auf. Auf einem Mittelfeldplatz liegend kam er aus dem Wasser. Auf der Radstrecke fiel ihm beim Schalten am Berg die Kette ab, was wertvolle Zeit kostete. Letztlich überquerte er nach 45:00 Minuten als 32. der Gesamtwertung den Zielstrich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen