Hannah Späth ist baden-württembergische Vizemeisterin

Lesedauer: 3 Min
Hannah Späth beim Wettkampf in Mengen.
Hannah Späth beim Wettkampf in Mengen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

In Mengen ist der Auftakt zur Racepedia-Cup-Serie ausgetragen worden. In dieser Wettkampfserie messen sich jugendliche Athleten aus ganz Baden-Württemberg. Der Sieger der Serie wird aus vier der fünf Wettkämpfe ermittelt. Den Auftakt machte Mengen mit den baden-württembergischen Meisterschaften im Swim and Run, gefolgt von den Triathlons in Neckarsulm, Buchen, Blankenloch und Schopfheim. Von der TG Biberach, Abteilung Triathlon, starteten Hannes Kusterer, Hannah Späth, Carlotta Müller, Mate Szabo und Connor Stawik. Hanna Späth wurde Zweite.

Bei strahlendem Frühlingswetter starteten die Sportler im Hallenbad mit bis zu sechs Teilnehmern pro Bahn. Der Wechsel zum Laufen erfolgte nach dem Schwimmausstieg im vor der Schwimmhalle liegenden Grasbereich. Bei den Schülern B (Jahrgänge 2007 und 2008) startete Connor Stawik über eine Distanz von 100 Meter Schwimmen und 800 Meter Laufen. Aufgrund eines Fehlers in der Wechselzone erhielt Stawik zehn Sekunden Zeitstrafe, wodurch er mit eine Zielzeit von 6:10 Minuten Platz 16 belegte.

Bei den Schülern A starten Hannes Kusterer und Mate Szabo. Hannes Kusterer konnte nach Schwimmrückstand mit der fünftbesten Laufzeit des Tages bis auf Platz elf aufholen. Mate Szabo erzielte in 11:34 Minuten Platz 25. Bei den Schülerinnen A (Jahrgang 2005 und 2006) traten Hannah Späth und Carlotta Müller an, um 200 Meter zu schwimmen und 1600 Meter zu laufen. In einem starken Lauf holte Hannah Späth den Rückstand aus dem Schwimmen auf und erzielte mit einer Schlusszeit von 10:27 Minuten den zweiten Platz und wurde somit baden-württembergische Vizemeisterin im Swim and Run. Carlotta Müller erreichte in 13:08 Minuten Platz 22.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen