Geschäfte erhalten Zertifikat „seniorenfreundlich“

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Stadtseniorenrat Biberach hat in diesem Jahr mehr als 100 Biberacher Einzelhändlern und Dienstleistern das Zertifikat „Seniorenfreundlicher Service“ verliehen. 18 Geschäfte waren in diesem Jahr erstmals dabei.

Vor genau zehn Jahren fand erstmals eine Zertifizierung von damals 35 Betrieben statt. Die Betriebe können sich um eine Zertifizierung bewerben. Sie werden dann von Vertretern des Stadtseniorenrats besucht, die zunächst die Räumlichkeiten nach einem vom Landesseniorenrat vorgegebenen Kriterienkatalog unter die Lupe nehmen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Zertifizierung ist der Umgang mit älteren Menschen, die schon Einschränkungen haben: Ist das Personal freundlich, hilfsbereit und geduldig, spricht der Verkäufer laut und deutlich, vermeidet er Fachchinesisch und viele Anglizismen? Um das Verhalten des Personals beurteilen zu können, sammelt der Stadtseniorenrat über die Jahre Rückmeldungen von älteren Kunden und macht gegebenenfalls auch während der zweijährigen Laufzeit des Zertifikats die Geschäftsführung auf Probleme und Unzufriedenheit aufmerksam.

Die zertifizierten Betriebe erhalten eine Urkunde und einen Aufkleber für die Eingangstür. Darüber hinaus verteilt der Stadtseniorenrat Flyer, in denen die zertifizierten Betriebe aufgelistet sind.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen