Gaukler bilden Mitglieder in Erster Hilfe aus

Lesedauer: 2 Min
 Die Gauklergruppe bei einem Auftritt.
Die Gauklergruppe bei einem Auftritt. (Foto: Gauklergruppe)
Schwäbische Zeitung

Die Gauklergruppe hat bei ihrer Hauptversammlung alle Gremiumsmitglieder im Amt bestätigt. Auf der Tagesordnung standen außerdem Rückblick und Ausblick auf die geplanten Auftritte.

Jürgen Rudischhauser, der Leiter der Gruppe, berichtete von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. 15 Gauklerauftritte und zehn Feuerauftritte gab es 2018. Höhepunkte waren neben dem „Schützenfest“ die 700-Jahr-Feier in Finningen, die Südtiroler Ritterspiele in Schluderns und das Dorffest in Hürbel. Auch die Auftritte beim Laupheimer Heimatfest seien ein voller Erfolg gewesen und hätten allen Beteiligten viel Spaß gemacht, so der Bericht bei der Hauptversammlung

Im Laufe des Jahres wurde ein Sicherheitskonzept für das Gaukeln und die Feuershows erarbeitet, abgesegnet und die Gaukler entsprechend geschult. Dabei hat ein Großteil der aktiven Gaukler an einem Erste-Hilfe-Kurs des Roten Kreuzes und an einem Feuerlöschkurs teilgenommen.

Die bisherigen Gremiumsmitglieder Arndt Boland, Verena Braig (Kassiererin), Sabine Klan und Michael Schreg stellten sich wieder zur Wahl und wurden einstimmig im Amt bestätigt. Auch Silke Altmann, Alina Bader und Arndt Boland vom Auftrittsteam erklärten sich bereit, 2019 wieder die Auftritte zu choreografieren, dieses Jahr nach zeitlicher Möglichkeit unterstützt von Jürgen Rudischhauser.

Neben den üblichen Terminen im Jahresverlauf soll es im April einen Trainingstag geben, geplant ist auch ein Auftritt beim Stadtfest Staufen und als weiteren Höhepunkt ein Hüttenwochenende. Auch die bereits für 2018 geplante Stadtführung durch Billjana Wieland soll dieses Jahr umgesetzt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen