FuPa Oberschwaben ehrt Torjäger-Trio

Lesedauer: 2 Min

Erhielten die Fupa-Torjägerkanone aus den Händen von (2. von rechts) Matthias Kloos: (von links) Matthias Hatzing (TSV Ummendor
Erhielten die Fupa-Torjägerkanone aus den Händen von (2. von rechts) Matthias Kloos: (von links) Matthias Hatzing (TSV Ummendorf), Benjamin Speidel (TSG Achstetten) und Alexander Thanner (FV Rot). (Foto: Felix Gaber)
Sportredakteur

Nun haben auch die fehlenden drei Torschützenkönige der Spielzeit 2017/18 aus dem Fußballbezirk Riß ihre Torjägerkanone bekommen. FuPa Oberschwaben, das Amateurfußballportal von Schwäbisch Media für die Region, hatte vor Kurzem in der Halbzeitpause beim Relegationsspiel zwischen dem SV Baustetten und dem SV Alberweiler (2:1) schon sechs Goalgetter aus verschiedenen Ligen ausgezeichnet. Damals waren (im Bild von links) Matthias Hatzing, Benjamin Speidel und Alexander Thanner verhindert gewesen. Ihre Ehrung wurde nun in der Redaktion der SZ Biberach durch Fupa-Mitarbeiter Matthias Kloos nachgeholt. Hatzing erzielte in der vergangenen Saison 37 Treffer für den Meister der Kreisliga A I Riß, den TSV Ummendorf. Speidel steuerte 22 Treffer zum Titelgewinn der TSG Achstetten in der Kreisliga A II bei. Thanner markierte in der Kreisliga B II für den FV Rot 30 Tore in der Saison 2017/18.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen