Frauen setzen Zeichen gegen sexualisierte Gewalt

Lesedauer: 2 Min
 Am Montag lassen die Organisatorinnen Fahnen der Organisation Terre des Femmes an verschiedenen Orten in Biberach wehen.
Am Montag lassen die Organisatorinnen Fahnen der Organisation Terre des Femmes an verschiedenen Orten in Biberach wehen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Eine Veranstaltung mit Fahnenaktion zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen findet am Montag, 25. November, um 18.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin statt. Die regionalen Vereine Coralle – Hilfe gegen sexualisierte Gewalt aus Biberach und Brennessel – Hilfe gegen sexuellen Missbrauch aus Ravensburg stellen sich vor.

Cora Bures berichtet über die Arbeit bei Brennessel, über die Auswirkungen von sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend und über die Möglichkeiten der Unterstützung. Die „One Billion Rising“-Gruppe Biberach organisiert einen Flashmob. Die Veranstaltung wird durch das Percussion-Duo Jessica und Vanessa Porter musikalisch begleitet. Der Eintritt ist frei.

Am Aktionstag wehen am Rathaus und an weiteren Standorten in der Stadt (Hochschule, Caritas, Landratsamt und im Bereich des Bahnhofs) die Fahnen der Organisation Terre des Femmes. Seit 2001 ist der 25. November ein von der UN offiziell anerkannter internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen. Bereits zum achten Mal organisiert die Lokale-Agenda-21-Arbeitsgruppe Geschlechter Gerecht eine Veranstaltungsreihe rund um den „Terre des Femmes“-Tag. Die Arbeitsgruppe Geschlechter Gerecht setzt sich dafür ein, Benachteiligungen von Mädchen und Frauen, Jungen und Männern in der Gesellschaft sichtbar zu machen und Lösungen für mehr Gerechtigkeit für beide Geschlechter vor Ort zu finden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen