Frauen-Bezirksligisten spielen dreimal gegeneinander

Lesedauer: 1 Min
 In der Bezirksliga treten bedingt durch den Aufstieg des SV Mietingen und des TSV Warthausen in die Regionenliga VI nur noch ac
In der Bezirksliga treten bedingt durch den Aufstieg des SV Mietingen und des TSV Warthausen in die Regionenliga VI nur noch acht Mannschaften an. (Foto: colourbox.com)
feg

Eine Mannschaft weniger wird es bei den Frauen im Fußballbezirk Riß durch den Komplettrückzug des Landesligisten SV Sulmetingen in der Saison 2019/20 geben.

In der Bezirksliga treten bedingt durch den Aufstieg des SV Mietingen und des TSV Warthausen in die Regionenliga VI nur noch acht Mannschaften an. „Daher werden die Mannschaften in der neuen Saison dreimal gegeneinander antreten und nicht wie bisher zweimal“, erläutert Bezirksspielleiter Hubert Übelhör. „Sonst wäre die Saison viel zu kurz. So hat jede Mannschaft 21 Ligaspiele zu bestreiten.“ Darauf habe sich Doris Gerster, zuständig für den Frauensport im Bezirksvorstand, in Absprache mit den Vereinen geeinigt. Die Clubs seien mehrheitlich dafür gewesen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen