Filmseminar mit Adrian Kutter

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Eine Anmeldung unter Telefon 07351/51388 ist erforderlich.

Das Film- und Kinomuseum Baden-Württemberg präsentiert in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Biberach spannende Einblicke in verbotene Filme aus dem DDR-Film-Genre.

Im Beitrag „Der Frühling braucht Zeit“ am Sonntag, 17. November, wird aufgezeigt, wie der künstlerische Inhalt aufgrund der bestehenden Gefährdung für den sozialistischen Staat von der Parteiführung als politisch falsch eingestuft und verboten wurde. Adrian Kutter begleitet die Veranstaltung referiert dazu von 18 Uhr an im VHS-Raum 17.

Zum Inhalt: Der parteilose Heinz Solter, Ingenieur eines Energieversorgungsbetriebes, wird fristlos entlassen und steht vor dem Untersuchungsrichter (Regie: Günter Stahnke).

Eine Anmeldung unter Telefon 07351/51388 ist erforderlich.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen